© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Wels kocht auch Voi Guad - Tourismusregion Wels stellt ihr erstes Kochbuch vor

Kochen liegt voll im Trend und kochen mit regionalen Zutaten ist richtig angesagt. Die Gerichte von ortsansässigen Gastronomen zu kochen, kann demnach nur eines sein, und zwar – Voi Guad! Damit das Zubereiten der Schmankerl der Wirte der Tourismusregion auch wirklich gut gelingt, gibt es nun ein Kochbuch. Das Jubiläum „800 Jahre Stadt Wels“ bietet eine schöne Gelegenheit mit dem neuen Druckwerk darauf hinzuweisen, dass sich in Wels und Umgebung über die Jahrhunderte hinweg eine große Wertschätzung für gutes, regionales Essen und ehrliche Gastfreundschaft entwickelt hat.

Seit 2019 stellt der Tourismusverband Region Wels den Genuss immer wieder in den Mittelpunkt. Unter der Marke „Voi Guad“ wurde schon ein Genussfestival abgehalten und ein attraktives Gutscheinheft herausgegeben. Jetzt will man die Welser Gastronomie und ihre unverkennbaren Speisen auch den Hobbyköchen und Selbermachern schmackhaft machen und Touristen und Gästen der Stadt die Möglichkeit bieten, ein Stück Genuss aus und eine Erinnerung an Wels mit nach Hause zu nehmen. Aus diesem Grund präsentiert Der Tourismusverband Region Wels heute das „Voi Guad“-Kochbuch „Wels kocht“. 

24 Gastronomiebetriebe aus der Tourismusregion Wels werden im Kochbuch vorgestellt und servieren jeweils ein Gericht ihrer Wahl mit den Zutaten, der Zubereitung und einem Genusstipp. Zur Vorspeise gibt es im Gasthaus Hofwimmer ein Oberthaner Wirtshauscarpaccio vom gebratenen Schweinsschopf und in der Stiftsschank Kremsmünster eine Einmachsuppe vom Biohahn. Als Hauptgang werden die Krautwickler vom Gasthaus zur Linde oder das Weinbeuschel vom Kalb von Obermair´s Wirtshaus empfohlen. Wer Lust hat auf Puten-Cordon Bleu wird beim Adam Jagerl fündig und wem es nach Welser Blutwurstknödeln gustert der schlägt das Rezept vom Gösserbräu auf. Wer speisen will wie im Rustica nimmt das Rezept zu Fileja Tropeana zur Hand und wer Schweinsfilet mit Pilzen möchte, dem hilft der Koch vom Zirbenschlössl mit seiner Anleitung weiter. Die Zubereitung von Rumpsteak findet man in „Wels kocht“ ebenso wie Spicy Ofen Chicken Wings oder so ansprechende Gerichte für Vegetarier wie geschmorten Spitzkohl mit süßem Miso, Granny-Smith-Apfelgel und Buchweizenrisotto, gratinierten Spargel oder Falaffel-Teller mit Tabouleh Salat. Als Dessert tischt das Gasthaus Schicklberg Buchteln mit Marmeladenfüllung auf und die Vegan Wirtin und das Extrazimmer Gugelhupf und Apfel-Streuselkuchen.

 

Voi Guad und voi regional kochen

Dass Regionalität in der Gastronomie der Region Wels ganz groß geschrieben wird, das schmeckt man beim Besuch im Wirtshaus und so spiegelt auch das Kochbuch „Wels kocht“ mit seiner Vielfalt an Gerichten – vorzugsweise gekocht mit heimischen Produkten – die Küche der Region Wels auf köstliche Art und Weise wider. Dementsprechend bietet sich den Küchenchefs daheim an, für die Rezepte die Zutaten bei heimischen Direktvermarktern und Produzenten zu kaufen und so den vollen Genuss zu haben und durch und durch „made in der Tourismusregion Wels“ zu kochen.

 

Kombi-Aktion Kochbuch & Gutscheinheft

Das Kochbuch wird um 24,90 Euro in der Wels Info, bei den Buchhändlern Skribo, Friedhuber und Thalia zu kaufen sein sowie bei ausgewählten Wirten. Außerdem wird bei den genannten Buchhändlern auch das Gutscheinheftchen um 14,90 erhältlich sein sowie eine Kombi-Aktion aus Gutscheinheft und Kochbuch um 29,90 Euro.

 

Voi Guad Kochbuch Partner:

Vorspeisen:

-           Gasthaus Hofwimmer: Oberthaner Wirtshauscarpaccio

-           Stiftsschank Kremsmünster: Einmachsuppe vom Biohahn mit Bröselknödel

-           sGerstl: Zweierlei Teigtascherl Rote Rüben & Schafskäse

Hauptspeisen:

-           Gasthaus Irger: Bärlauch-Käse-Knödel

-           Adam Jagerl: Cordon bleu von der Pute gefüllt mit Schinken-Bärlauch-Gervais-Käse

-           Francis: Falafel-Teller mit Tabouleh Salat

-           Rustica: Fileja Tropeana (Makkaroni mit Tomaten, Auberginen, Zucchini, Kartoffeln, Oliven)

-           Restaurant Bayrischer Hof: Geschmorte Schweinsbackerl auf Parmesan-Polenta mit Vanille-Karotten

-           Gasthof Fischer: Geschmorter Spitzkohl mit süßem Miso, Granny-Smith-Apfelgel und      Buchweizenrisotto

-           In’s Haas: Gratinierter Spargel / cremige Fregola Sarda / knusprige Pastinake / marinierte Eiszapfen / eingelegte Buchenpilze / Pumpernickelbrösel / Bärlauch-Öl

-           Gasthaus zur Linde: Lind’n Krautwickler

-           Gasthaus Hüthmayr: Hausgemachtes Rindsgulasch mit Serviettenknödel

-           Kremstalblick: Hauspfandl (Gegrillte Schweinemedaillons mit Champignonsauce, Spätzle und Gemüse der Saison)

-           McDaniels: Spicy Ofen-Chicken-Wings mit würzigen Rosmarinkartoffeln und Guacamole-Dipsauce

-           Olivi: Penne mit Entenbrust, Pinienkernen und Madeira-Oberssauce

-           Restaurant Hannibal: Rumpsteak mit gegrilltem Spargel und Sauce Hollandaise

-           Gasthaus zum Zirbenschlössl: Schweinefilet mit Pilzen in Senfrahm und Spätzle

-           Charlie’s Corner: Tirolerknödel mit Rahmkraut

-           Gasthof König: Vegetarisches Cordon bleu

-           Obermairs Wirtshaus: Weinbeuschel vom Kalb

-           Gösserbräu: Welser Blutwurstknödel auf Weinkraut

Nachspeisen:

-           Landhotel Schicklberg: Buchteln mit Marmeladenfüllung

-           Vegan Wirtin: Omas Gugelhupf auf Vegan

-           Extrazimmer AG: Veganer Apfel-Streuselkuchen

 

Bürgermeister der Stadt Wels, Dr. Andreas Rabl

„Selber kochen ist nicht nur gesünder, sondern spart Geld und unterstützt zudem unsere regionalen Produzenten. Die Gerichte in unserem Voi Guad – Kochbuch sind absolute Klassiker. Ich wünsche gutes Gelingen beim Nachkochen und vor allem guten Appetit.“

 

Stadtrat Dr. Martin Oberndorfer

„Mit dem Voi Guad Kochbuch kann man die kulinarische Vielfalt unserer Region zu Hause erleben. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren!“      

 

Aufsichtsratsvorsitzender Tourismusverband Region Wels, KR Helmut Platzer

„Mit dem Voi Guad Kochbuch präsentiert der Tourismusverband Region Wels genau die wesentlichen Werte, welche in der gemeinsamen Strategie verfolgt werden - Kulinarik, Regionalität und Nachhaltigkeit. Man will den Touristen die großartigen Gastronomiebetriebe in der Region näherbringen und den Gästen der Stadt die Möglichkeit bieten ein Stück Genuss vom Wirten daheim nachzukochen. Wie der Name bereits sagt, einfach Voi Guad.“

 

Geschäftsführer Tourismusverband Region Wels, Peter Jungreithmair, MBA

„Nach dem Erfolg des Voi Guad Gutscheinheftes bringt der Tourismusverband Region Wels nun rund um das Thema Originalität, Regionalität und Genuss die 1. Auflage des Voi Guad Kochbuchs anlässlich des Jubiläums 800 Jahre Stadt Wels auf den Markt. Mit den Rezepten von 24 Gastronomiebetrieben aus der Region bieten wir eine kulinarische Reise zum Nachkochen an und man findet vielfältige Gerichte gekocht mit heimischen Produkten, welche die Küche in der Tourismusregion Wels vorzüglich widerspiegeln.“

Bildnachweis:

© Tourismusverband Region Wels

 

Foto v.l.n.r.: Peter Jungreithmair, MBA (GF Tourismusverband Region Wels), KR Helmut Platzer (Aufsichtsratsvorsitzender Tourismusverband), Daniel Postl (McDaniels), Dr. Andreas Rabl (Bürgermeister der Stadt Wels), Dr. Martin Oberndorfer (Stadtrat), Karin Hofwimmer (Gasthaus Hofwimmer), Karl Strauß (Gasthaus Kremstalblick)

Kontakt

Tourismusverband Region Wels
Stadtplatz 44
4600 Wels

Telefon+43 7242 67722 22
E-Mailoffice@wels.at
Webwww.wels.at/voiguadregion