© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Der Maibaum wird in Wels traditionell per Hand aufgestellt!

Hooo Ruck! In Wels wird nach zwei Jahren Abstinenz des Maibaumfestes die Tradition des Maibaumaufstellens am Samstag, 30. April ab 10 Uhr wieder groß gefeiert. Im 800-Jahre-Jubiläumsjahr wird der Maibaum gemeinsam mit der Feuerwehr Wels selbst aufgestellt und mit den Brauchtums- und Musikvereinen beim großen Maibaumfest samt Frühschoppen gefeiert.  

Mittlerweile ist es selten geworden, dass der Maibaum noch traditionell und mit purer Muskelkraft aufgestellt wird. Das Brauchtum wurde 2016 in Wels wieder aufgefasst und wird seitdem jedes Jahr, mit Ausnahme der letzten zwei, beim Maibaumfest gefeiert.

 

10 Uhr - Einzug durch den Ledererturm

Der Musikverein, Brauchtumsvereine, Vertreter der Stadt Wels, sowie eine Abordnung der Feuerwehr ziehen ab 10:00 Uhr durch das Welser Wahrzeichen, den Ledererturm, ein. Nach der offiziellen Eröffnung des „Musikverein ÖBB Wels“, heißt es dann für die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Wels anpacken, um gemeinsam den Baum am Stadtplatz aufzustellen.

 

Frühschoppen mit Schmankerl & Livemusik am Stadtplatz

Beim anschließenden Frühschoppen dürfen sich die Welserinnen und Welser nicht nur auf Stände mit frisch gezapften Bier und knusprigen Hendln freuen, sondern auch auf ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Der traditionelle „Neppendorf Landler Tanz“ durch den Verein der Siebenbürger Sachsen wird vorgetanzt und der Auftritt des Kindergartens Herrengasse sorgt für Unterhaltung. „Luis Alpin“ sorgt für die musikalische Frühschoppenstimmung und die kleinen Gäste erwartet viel Spaß und Action bei einem tollen Kinderprogramm mit Hüpfburg und Kinderschminken. Alles ist vorbereitet für den traditionellen „Frühschoppen“ mitten am Welser Stadtplatz.

 

Maibaumregeln in Wels

Nachdem in den letzten Jahren der Baum von verschiedenen Gruppen gestohlen worden ist, sind auch die Brauchtumsregeln für das Maibaumstehlen einheitlich festgelegt. Wann darf der Baum gestohlen werden, wer darf ihn stehlen, was darf am Baum gestohlen werden und viele weitere Details und Regeln sind auf der Maibaumkarte von www.doris.at offengelegt. So darf beispielsweise nur der stehende Baum und das Taferl von Sonnenuntergang am 30. April bis Sonnenaufgang am 1. Mai gestohlen werden. Jause und Bier stehen allen Dieben zu, sobald der Maibaum den Stadtplatz verlassen hat.

 

Geheimtipp: Treffen der „Mitglieder des Ferrari Club Austria“

Wer beim Frühschoppen etwas länger bleibt, kann auch in der Pfarrgasse von 14:00 bis 16:00 Uhr über 20 historische Fahrzeuge, zum Großteil der Marke Ferrari bestaunen. Denn auf Einladung von Julia u. Gerhard Stabl machen die Mitglieder einen Zwischenstopp in der Welser Pfarrgasse.

 

Statements:

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl:

„Brauchtum und Tradition sind Werte, die wir in Wels hochhalten. Deshalb freut es mich besonders, dass wir heuer endlich wieder den Maibaum aufstellen können und dieses Mal mit purer Muskelkraft. Natürlich wird ganz traditionell mit Musik, Speis und Trank gefeiert. Ich freue mich auf dieses schöne Brauchtumsfest.“ 

Peter Jungreithmair, MBA, Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH:

Wir freuen uns, dass wir heuer nach 2 Jahren ohne Maibaumfest den Baum wieder in gewohnter und traditioneller Weise in Kooperation mit der Welser Feuerwehr und den Vereinen aufstellen dürfen.“

 

Fotonachweis: Wels Marketing & Touristik GmbH

Pressekontakt

Mag. Rainer Hülsmann
Wels Marketing & Touristik GmbH
Stadtplatz 44
4600 Wels

Telefon+43 7242 67722-13
E-Mailrainer.huelsmann@wels.at
Webwww.wels.at