© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

„brotsüchtig“ kommt nach Wels

„brotsüchtig“ ist eine junge, moderne Bäckerei, die auf traditionelle Weise Brot und mehr bäckt. Bereits seit Mai 2016 werden Brot, Gebäck und Süßspeisen in biologischer Qualität in Linz an zwei Standorten angeboten. Gebacken wird in Steyregg, und zwar alles von Hand, ohne Backmischungen und nach eigenen Rezepten. Nun erfolgt der nächste Schritt mit einer Filiale in Wels in der FUZO, Bäckergasse 9 (vormals Gina Laura). Ende März beginnen die umfangreichen Abriss- und Umbauarbeiten auf einer Gesamtfläche von ca. 120 m². Die Eröffnung ist für September 2022 geplant. Mit „brotsüchtig“ geht Wels den Weg der Individualität im Branchen- und Mietermix der City konsequent weiter.

Bist du schon brotsüchtig?

Volker, Brigitte und Keimo klingen wie gewöhnliche Vornamen. Doch dahinter steckt mehr! Denn diese drei und viele mehr zählen zu den Produkten von „brotsüchtig“.

„brotsüchtig“ ist eine junge, moderne Bäckerei, die auf traditionelle Weise bäckt. Seit Mai 2016 wird Brot, Gebäck und Süßspeisen in biologischer Qualität in der Herrenstrasse 8 und seit Anfang 2018 auch in der Hauptstraße 38 in Urfahr angeboten. Gebacken wird in Steyregg und zwar alles von Hand, ohne Backmischungen und nach eigenen Rezepten. Bei den „brotsüchtigen“ kommt nur rein, was wirklich rein gehört, sonst nix!

Die Gründer, Oliver Raferzeder und Stefan Faschinger, gehen dabei ihren ganz eigenen Weg. Dinkel anstatt Weizen im gesamten Sortiment, Brote mit Persönlichkeit und ein besonderes Shopdesign sind nur drei von vielen Gründen, um der Bäckerei einen Besuch abzustatten.

Aufleben des Dinkels

Bio-Dinkel aus dem Mühlviertel ist die Basis für Keimo, ein Dinkelspezialbrot aus gekeimten Dinkelkorn, Salz, Wasser und sonst nichts. Frei von zusätzlicher Hefe, Sauerteig und Mehl ist dieses Brot eine Vitalbombe. Der aufgekeimte Dinkel enthält mehr Vitamine, mehr Eiweiß, weniger Kohlenhydrate, ist im Darm leichter aufzuschließen und liefert somit genussvolle Nährstoffe.

 

Wie kam es zu „brotsüchtig“? Was macht sie anders und besonders?

Oliver & Stefan wollten eigenständig arbeiten, in einem bodenständigen Beruf, am liebsten das Bäckerhandwerk in seiner Tradition weiterführen. So wurde „brotsüchtig“ gegründet und sie stehen für:

  • Nachhaltige Produktion (Rohstoffe aus Oberösterreich, alles biozertifiziert)
  • Zusammenarbeit mit Bio-Bauern aus Oberösterreich (Biohof Steyrl, Biohof Steininger, PumpalG'sund, Biosaat und andere)
  • Keine Backmischungen und Zusatzstoffe
  • Eigene Rezepte, keine Fertigprodukte
  • Es kommt nur rein, was wirklich rein gehört
  • Gesunde Brot, mit sehr hohem Vollkornanteil (mindestens 70% beim Schwarzbrot)
  • Reine Keimlingsbrote (gekeimter Dinkel, Salz und Wasser, sonst gar nix)
  • Dinkel anstatt Weizen und zwar komplett
  • Geschmack und Vielfalt erhalten
  • Einkaufserlebnis bieten

 

Woher kommen die Rohstoffe für die brotsüchtig Brote? Was ist euch bei den Rohstoffen wichtig?

„Unsere Rohstoffe sind zu 100% aus biologischem Anbau. Darüber hinaus wollen wir in der Region kaufen. Das bedeutet für uns Dinkel und Roggen aus Mühl- und Innviertel, Gewürze aus dem Mühlviertel, Eier, Dinkelnudeln und andere Handelswaren ebenso aus der unmittelbaren Region. Neben bio freuen wir uns, wenn unsere Lieferanten so wie wir ihre Produkte leben und lieben!“, führen die Gründer aus.

Welche Rohstoffe, Getreidesorten werden bei euch beim Brotbacken verwendet? Was kommt bei brotsüchtig nicht ins Brot?

„Wir verwenden ausschließlich Bio-Roggen und Bio-Dinkel, fertig. Bio-Ur-Dinkel hat ein besonderes Aroma, das unserem Gebäck und auch unserem Brioche einen richtigen tiefen Geschmack verleiht“

Was bei brotsüchtig nicht ins Brot kommt ist ganz einfach. Alles was nicht reingehört. Dazu zählen Fertigmischungen, Geschmacksverstärker, Haltbarmittel. Ein gutes Brot braucht grundsätzlich nicht mehr als Getreide wie Roggenmehl, Salz, Wasser und unseren Natursauerteig. Die Rezeptur, Führung des Teiges und viel Zeit bringen den Geschmack ins Brot.

Was macht für euch ein wirklich gutes Brot aus?

„Echter Sauerteig oder Getreide-Keimlinge als Basis. Umso mehr Zeit man dem Brot gibt, desto mehr Geschmack kann sich entfalten. Für uns ist eine knackige dicke Kruste besonders wichtig“.

In enger Abstimmung mit dem Hauseigentümer wurde nun ein schlagkräftiger Standort gefunden. „brotsüchtig“ wird das Angebot der Welser Innenstadt weiter bereichern.

 

Fotonachweis: © brotsüchtig

 

Pressekontakt

Heinz Jellmair, MSc
Wirtschaftsservice Wels
Stadtplatz 44
4600 Wels

Telefon+43 7242 67722-40
Fax+43 7242 67722-4
E-Mailheinz.jellmair@wels.at
Webwww.wels.at