© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Frühling kehr(t) ein!

Welche Dekoration in der Fußgängerzone wird heuer hängen? Nach den bunten Schmetterlingen, Libellen und Regenschirmen im Jahr 2020, den frühlingshaften Blumenelementen im Jahr 2021 ist jetzt das Geheimnis für 2022 gelüftet. Pünktlich zu Frühlingsbeginn werden 115 Luftballons und 110 Herzen die Fußgängerzone zum 800 Jahres-Jubiläum schmücken und über den Köpfen der Besucher für ein positives Einkaufsfeeling sorgen. Die gesamte Stadt putzt sich zum Jubiläum besonders schön für den Frühling heraus. 75.000 Blumen werden von der Stadtgärtnerei eingesetzt und die Welser Gastronomiebetriebe bereiten über 1.700 Gastgartenplätze allein in der Welser Innenstadt für die ersten sonnenhungrigen Besucher vor.  

Luftballons – Ein Statement für den Frieden

Das Glück schwebt an der langen Leine – nämlich dann, wenn über hundert bunte Luftballons den Himmel säumen und die Stadt in einen festlich fröhlichen Ort verwandeln. Nicht 99 Luftballons, sondern gleich 115 Stk. schweben am Welser Horizont. „Lass sie frei und lass sie fliegen“, so endet der legendäre Song von Nena und dieser passt noch heute in die Stimmung unserer Zeit und vor allem zur anstehenden 800-Jahres Feier. Zusätzlich senden 110 Herzen eine herzhafte und liebevolle Botschaft an alle Besucher. Vor allem für den Handel, die Gastronomie und die Dienstleister der Stadt bringen diese außergewöhnlichen und einzigartigen Motive wieder einen zusätzlichen Impuls zum Shoppen, Flanieren und Genießen. In verschiedenen Größen von 60 cm bis 120 cm, werden in Summe 225 Dekorationselemente in hellen Pastellfarben und im nachhaltigen Organic-Material in der Schmidtgasse und der Bäckergasse von der eww Anlagentechnik auf 800 Laufmetern Stahlseil installiert. Die Elemente werden von der Manufaktur „MK Illumination“, dem Weltmarktführer von Weihnachtsbeleuchtungen mit Sitz in Innsbruck, für die eww.ag produziert und von der Wels Marketing & Touristik GmbH gemietet und schweben bis Ende Oktober über den Köpfen der Shoppingbegeisterten, bevor sie von der Weihnachtsbeleuchtung abgelöst werden.

 

 

„Organic“ – nachhaltiges und natürliches Material

 

Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet ein Um- und Vorausdenken, hin zu einer dauerhaften ökologischen Lebenseinstellung. Daher werden auch in Wels die neuen „Organic Materials“ aufgehängt, die auch durch ihre ansprechende natürliche Optik überzeugen. Die Organic Produkte bestehen aus einem Biowerkstoff, also 40% aus Holz und 60% aus Polypropylen und sind am Ende ihres Lebenszyklus´ stofflich wiederverwertbar. So kann zum Beispiel aus einem Ball von 2011 ein neuer Stern für 2021 werden. Das für die Motive verwendete Holz stammt ausschließlich aus PEFC-zertifizierten Forstwirtschaften. Durch die Verwendung von nachwachsendem Material wird die Umwelt geschont und so konnten bereits rund 60 Tonnen Plastik bei MK-Illumination eingespart werden. Wann immer ein Produkt hergestellt wird, erfordert dies einen Energie- und Ressourcenaufwand. Deshalb ist es wichtig, dass man Produkte möglichst lange und oft verwenden kann. Im Falle der Organics ist dem so. Die Organic-Motive können über viele Jahre eingesetzt werden, ohne, dass die Optik leidet, so werden sie auch in den kommenden Jahren abwechselnd in Wels und anderen Städten zum Einsatz kommen.

 

Nachhaltige Produkte funktionieren nur, wenn sie auch optisch ansprechend sind. Die natürliche Oberflächen-Optik der Organics haben eine wunderbare Tageswirkung und wirken auch in der indirekten Beleuchtung in der Fußgängerzonen nach Einbruch der Dunkelheit optimal. Sämtliche Motive werden in der MK-eigenen Manufaktur in Presov, Slowakei in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Jedes Stück ist ein Einzelstück.

 

Wels putzt sich raus!

Aufgrund der sehr kühlen Witterung wird die Stadtgärtnerei heuer erst Mitte März mit dem Einpflanzen der Frühjahrsblumen beginnen. Anfang April wird der Brunnen vor dem Rathaus österlich geschmückt. Parallel dazu werden im Vorfeld, rechtzeitig zur Messe „Blühendes Österreich“, die Blumenbeete in den Parkanlagen der Innenstadt bepflanzt. Sobald das offizielle Ende des Winterdienstes erfolgt ist, werden die Blumentröge in der Innenstadt mit Frühjahrsblumen versehen und alles ist geschmückt.

 

Während der kalten Jahreszeit haben die Welser Stadtgärtner rund 75.000 Frühlingsblumen in den Gewächshäusern im Zentralen Betriebsgebäude gezogen. Die häufigsten Sorten sind Tulpen, Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht, Primeln und Goldlack. Der überwiegende Teil wird für den Schmuck der Innenstadt verwendet. In den Stadtteilen wird der Blumenschmuck schon seit einigen Jahren überwiegend mit Zierstauden, Gräsern und Zwiebelpflanzen bewerkstelligt.

 

Zum Frühling in Wels gehört auch, dass die Bänke in der Innenstadt wieder aufgestellt werden. Auch die Brunnen und Wasserspiele werden – sobald die Witterung dies zulässt, aber jedenfalls ehest möglich – in Betrieb genommen.

 

Außerdem wird der Frühlingsputz durchgeführt. Die Stadtreinigung sorgt für Sauberkeit in Straßen und Plätzen, die Stadtgärtnerei sorgt in den Parkanlagen und Erholungsbereichen für Sauberkeit.

 

50 Gastgärten mit über 1.700 Schanigärten-Plätze in der Welser Innenstadt

Auch die lokale Gastronomie bereitet sich schon auf die Eröffnung der Gastgartensaison vor. Viele Betriebe haben schon geöffnet oder bereiten mit Frühlingsbeginn ihren Schanigarten vor. In Summe werden über 50 Gastgärten auf ca. 2.500 m²1.700 Schanigärten-Plätze für Besucher anbieten. Die gastronomische Vielfalt ist in Wels besonders groß, denn regionale bis internationale Köstlichkeiten werden angeboten. Egal ob österreichische, indische, griechische, thailändische, chinesische, italienische, orientalische, japanische, mexikanische, nepalesische, mediterrane Küche, … – Wels sorgt für gastronomisches Urlaubsfeeling!

 

STATEMENTS:

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl:

„Die Fußgängerdekorationen gehören mittlerweile schon dazu. Die neue Dekoration bestehend aus Luftballons und Herzen ist nicht nur nachhaltig, sondern sorgt wieder für gute Stimmung und macht das Flanieren und Shoppen zum Erlebnis. Unser Jubiläumsjahr 800 Jahre Wels bekommt damit ein luftiges und herzliches Kleid verpasst.“

 

Vzbgm. Christa Raggl-Mühlberger:

„Die Sonne schickt ihre ersten Strahlen und lässt den Frühling erahnen. In den nächsten Wochen werden Beete bepflanzt, Blumentröge aufgestellt und die Brunnen werden wieder eingeschaltet. Die Luftballone und Herzen verleihen in diesem Jahr der Fußgängerzone ihren frühlingshaften Charme."

 

Peter Jungreithmair, MBA, Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH:

„Es freut es uns heuer wieder eine wunderschöne und nachhaltige Dekoration in der Welser Fußgängerzone aufhängen zu können. Pünktlich zu Frühlingsbeginn werden 125 Luftballons und 110 Herzen die Fußgängerzone feierlich zum 800 Jahres-Jubiläum schmücken und über den Köpfen der Besucher für ein positives Einkaufsfeeling sorgen.“

 

Fotorechte:

© Wels Marketing & Touristik GmbH (Fotograf: Stefan Beiganz)


Foto v.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Andreas Rabl (Stadt Wels), Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger (Stadt Wels), Peter Jungreithmair, MBA (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH)

Pressekontakt

Mag. Rainer Hülsmann
Wels Marketing & Touristik GmbH
Stadtplatz 44
4600 Wels

Telefon+43 7242 67722-13
E-Mailrainer.huelsmann@wels.at
Webwww.wels.at