© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Welser Lichterpfad wächst weiter: Pferdeköpfe der RAIFFEISENBANK WELS erstrahlen am Kaiser-Josef-Platz

Der Lichterpfad durch die Welser Innenstadt hat am Kaiser-Josef-Platz nun ein weiteres Beleuchtungs-Highlight bekommen! Die Wels Marketing & Touristik GmbH konzipierte dieses stimmungsvolle Projekt mit namhaften Partnern aus der Wirtschaft, die mit ihren Lichtmotiven im wahrsten Sinne des Wortes Highlights am Kaiser Josef-Platz setzen. Ab sofort steht auch die letzte der insgesamt 21 Stationen am Kaiser-Josef-Platz – das Logo der Raiffeisenbank Wels. Zu finden ist es direkt vor der Bankstelle. Bereits jetzt sind schon spektakuläre Motive von weiteren Firmen und Partnern für die nächsten Jahre in Arbeit und in Planung, um den Lichterpfad kontinuierlich mit weiteren Lichtfiguren zu erweitern. Alle ansässigen Unternehmen der Innenstadt oder auch Leitbetriebe aus der Region können Teil des Welser Lichterpfades in den nächsten Jahren werden.

Raiffeisenbank Wels

Die Raiffeisenbank Wels ist für viele Welser untrennbar mit dem Kaiser-Josef-Platz verbunden. Genau im Jahr 1900 übersiedelte der damalige „Oberösterreichische Bauernkredit“ an den heutigen Standort Kaiser Josef-Platz 58. Aus der Spezialbank für die Landwirtschaft wurde dann im Laufe der Jahre eine Bank für alle Bürger. Das erwies sich als eine erfolgreiche Geschäftsidee. Die heutige Raiffeisenbank Wels ist eine selbstständige Regionalbank für Wels-Stadt und Wels-Land und ist als Mitglied der Raiffeisenbankengruppe OÖ die größte Raiffeisenbank des Bundeslandes.

Die Raiffeisenbank Wels steht seit ihrer Gründung 1882 für Sicherheit und Stabilität. Das wird auch durch ihr Markenzeichen, das Giebelkreuz, symbolisiert - das gemeinsame, alle Aktivitäten verbindende Zeichen der Raiffeisen-Gruppe. Das Giebelkreuz war ursprünglich das germanische Symbol für ein behütetes Haus und wurde früher am Dachgiebel zum Schutz der Bewohner vor Gefahren angebracht.

Die Raiffeisenorganisation hat dieses Schutzzeichen zu ihrem Symbol gewählt, weil sich ihre Mitglieder durch den Zusammenschluss in der Genossenschaft vor wirtschaftlichen Gefahren selbst schützen. Heute ist das Giebelkreuz eine der bekanntesten Marken Österreichs und die führende Marke unter den österreichischen Finanzdienstleistern. Einen weihnachtlichen Anstrich bekommt das Lichtobjekt dank der beiden Pferdeköpfe, die auch eine Reminiszenz an die Anfänge als Bank für die Landwirtschaft sind.

 

Infobox / Facts & Figures des Welser Lichterpfades:

  • Über 700.000 Lichtpunkte
  • Über 70 km Lichterketten
  • Über 100.000 Kristalle verzieren die Laternen
  • Über 14 beleuchtete Großfiguren
  • In Summe 21 Stationen mit Geschichten vor Ort
  • Lichtermeile: ein ca. 1,7 km langer Pfad führt durch die Innenstadt
  • Umfangreiche Fassadendekorationen
  • Voll Illuminierter Ledererturm
  • Über 100 leuchtende Zuckerl & Geschenke
  • Über 30 glitzernde Engerl
  • Neue Figuren im Wert von € 135.000,-

 

Alle Infos unter www.wels.at/lichterpfad

 

Foto v.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Andreas Rabl (Stadt Wels), Peter Jungreithmair, MBA (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Günter Stadlberger (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Wels Kaiser-Josef-Platz)

 

Fotorechte: Wels Marketing & Touristik GmbH 

Pressekontakt

Mag. Rainer Hülsmann
Wels Marketing & Touristik GmbH
Stadtplatz 44
4600 Wels

Telefon+43 7242 67722-13
E-Mailrainer.huelsmann@wels.at
Webwww.wels.at