© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Vielseitiges Wochenprogramm: Mit dem Nachtwächter durch Wels, ein Rundgang für kleine Entdecker, sowie zur Geschichte von Wels als Marktstadt

Am 20. und 21. August warten eine Reihe von spannenden Themen darauf, im Rahmen einer Führung entdeckt zu werden! Am 20. August um 17:00 Uhr findet ein Rundgang für neugierige Entdecker im Volksschulalter statt, im Zuge dessen Kinder durch einfache und spielerische Aufgaben die Stadt entdecken können. Der altbekannte und beliebte Nachtwächter führt am 20. August um 20:00 Uhr durch die dämmrige Innenstadt und erfreut seine Zuhörer mit spannenden Geschichten von Einst und Jetzt. Am Samstag, 21. August um 09:00 Uhr, lädt der Rundgang zum Thema „Marktgeschichte und Altstadthäuser“ zu einer Zeitreise in die Vergangenheit von Wels ein.

Spürnasenführung durch Wels

Mehrstündige Führungen übersteigen das Aufnahmevermögen von Volksschülern. Daher wurde ein Konzept entwickelt, in dem die kindliche Neugier, die Freude am Forschen und Entdecken, aber auch an der Bewegung und am Spiel in einem möglichst ausgewogenen Verhältnis befriedigt werden. Die kleinen Spürnasen bewegen sich in Gruppen in genau vorgegebenen Bereichen (Zwinger - Burggarten - Fußgängerzone - Stadtplatz).

 

Nachtwächterrundgang durch Wels:

Nach wie vor ist der Nachtwächterrundgang in Wels für Jung und Alt eine besondere Attraktion. Der Nachtwächter, der stilecht gewandet und mit Hellebarde, Horn und Laterne ausgestattet ist, erzählt im Schein der Laterne gespenstische und abenteuerliche Geschichten von früher und heute und zieht die Zuhörer mit Sagen und Legenden in seinen Bann. In einer außergewöhnlichen Atmosphäre begeben sich die Nachtwächter in der Dunkelheit auf einen amüsanten Rundgang in den historischen Stadtkern. Insgesamt sind fünf Nachtwächter im Einsatz, jeder einzelne Nachtwächter hat ein großes Repertoire an Geschichten, dadurch sind die Touren niemals ident und immer wieder spannend.

 

Marktgeschichte und Altstadthäuser in Wels:

Der Rundgang am 21. August um 09:00 Uhr führt durch die Welser Innenstadt und thematisiert zunächst die Entstehung, Bauweise und Veränderungen der Altstadthäuser im Laufe der Zeit und erzählt spannende Anekdoten über ehemalige Bewohner und Ereignisse. Das zweite große Thema ist ein Einblick in die Stadtgeschichte von Wels als Marktstadt, der nach einem spannenden geschichtlichen Rückblick auch auf das Marktgelände selbst führt, wo zeitgleich der Welser Wochenmarkt stattfindet.

 

Vorschau:

  • 27. August um 17:00 Uhr: Wels von oben
  • 03. September um 17:00 Uhr: Wels im Nationalsozialismus
  • 17. September um 19:00 Uhr: Nachtwächterrundgang durch Wels
  • 24. September um 17:00 Uhr: Versteckte Innenhöfe und Kirchen in Wels

 

Tickets und Informationen zu den Rundgängen sind in der Wels Info am Stadtplatz 44, sowie telefonisch unter 07242-67722-22 um € 8,- pro Erwachsenem oder € 4 pro Kind erhältlich. Mehr Infos unter www.wels.at/fuehrungen.

 

Der Durchführung des Rundganges liegen die aktuellen Covid19 Schutzmaßnahmen zugrunde. Für Fragen dazu steht die Wels Info zur Verfügung!

 

Foto: Adolf Vegjeleki, Fotoclub Wels

Pressekontakt

Stephanie Armbruckner, BA, MBA
Tourismusverband Region Wels
Stadtplatz 44
4600 Wels

+43 7242 67722-21
stephanie.armbruckner@wels.at
www.wels.at