© Foto: Wels Marketing und Touristik: Burggarten Wels
Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

VOI GUAD Gutscheinheft

Regionale Köstlichkeiten von Gastronomiebetrieben der Region, bäuerliche Direktvermarkter, Panoramaplätze und Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Seiten der Region wurden zusammengefasst im Voi Guad Gutscheinheft mit 26 Gutscheinen zum Entdecken sowie 10 Tipps zum Erleben.

Kulinarisch gibt es in der Voi Guad Region Wels viel zu erleben. Nicht umsonst trägt die Region rund um die pulsierende Stadt Wels, Sattledt und den Stiftsort Kremsmünster den Titel Voi Guad Region. „Voi Guad“ ist für den gelernten Oberösterreicher alles was mehr als einfach nur gut ist, der Inbegriff für das Genießen von schönen Momenten. Ob kulinarische Highlights oder spektakuläre Aussichten in die Berge des Alpenvorlandes – einfach Voi Guad.

 

26 Gutscheine holen im Rahmen des Voi Guad Gutscheinheftes 12 Gerichte der regionalen Gastronomie, 8 Kostproben von bäuerlichen Direktvermarktern, 6 Eintritte in Museen und Teilnahmen an Rundgängen sowie 10 kostenlose Freizeittipps vor den Vorhang. Das Gutscheinheft bietet Gutscheine im Wert von € 230,- an, welche bis 30. November 2021 eingelöst werden können. Erhältlich ist das Gutscheinheft um € 14,90 in der Wels Info, bei teilnehmenden Betrieben, am Gemeindeamt in Kremsmünster, sowie geschenkt in den Hotels der Region für Nächtigungsgäste.

 

Die Wirtshäuser und Restaurants der Region halten viele Köstlichkeiten parat, doch im Voi Guad Gutscheinheft werden ihre typischsten und köstlichsten Speisen präsentiert. Jene Gerichte, die einzigartig und nur hier so lecker genossen werden können. Hausgemachte Köstlichkeiten aus Eigenproduktion mit einem regionalen Schwerpunkt und regionalen Zutaten. Rezepte, welche bei Familienbetrieben schon seit Generationen gekocht und immer wieder weitergereicht und perfektioniert wurden. Genau diese Gerichte machen das Kulinarik- Angebot der Region einzigartig und prägen die Wirtshauskultur der Region!

 

Diese Speisen werden im Rahmen von „1+1“ Gutscheinen im Voi Guad Gutscheinheft angeboten, was bedeutet, dass eine Person das Gericht bezahlt und die zweite Person bekommt das selbe Gericht geschenkt:

 

So lädt beispielsweise Eigentümerin Alexandra Platzer im Restaurant Bayrischer Hof auf die legendären Rauner Knödel mit Rahmkohl ein.

 

In gemütlicher Gastgartenatmosphäre serviert die Familie Wanik im Gösserbräu traditionelles Gulasch mit Fleisch aus der Fleischhauerei Strasser in Sattledt.

Ebenso durch die Fleischhauerei Strasser beliefert wird Wirt Sven Grawert im Ins Wirtshaus in Sattledt, der geschmorte Schweinebackerl mit Erdäpfelkrapferl auftischt.

 

Ein Gefühl wie auf einer Almhütte mit wohlriechendem Zirbenholz-Ambiente erwartet im Gasthaus Zirbenschlössl in Sipbachzell den Besucher, wo Eigentümer Otto Mayr mit klassisch serviertem Zirbenpfandl aufwartet.

 

Beim „Bauer“ in Bauer’s Bierquelle lautet die Devise, Altbewährtes mit moderner Raffinesse zu verfeinern, und welches Gericht bietet sich dafür besser an als Hascheeknödel mit Gulaschsaft und Sauerkraut?

 

Schon seit vier Generationen befindet sich Obermair’s Wirtshaus im Familienbesitz und trägt das kulinarische Küchenerbe seit 1870 weiter voran. Daher entspricht ein traditionelles Gericht wie der köstliche lauwarme Heidelbeer-Topfen-Auflauf ganz besonders dem Geist des Betriebes.

 

Dass im Fischkalter im Stift Kremsmünster Fische gezüchtet werden, ermöglicht eine ganz besonders regionale Zutatenherkunft für Stefanie Koch im Gasthaus Hüthmayr in Kremsmünster, deren Spezialität Saiblingsfilet auf cremigem Risotto Fischliebhaber besonders verwöhnt.

 

Ganz traditionell und gerade deshalb eines der beliebtesten Gerichte in Österreich ist das Schnitzerl – im Landhotel Schicklberg unter Geschäftsführer Christian Zacherl wird das Putenschnitzel ausschließlich über heimische Bauern bezogen und liebevoll traditionell zubereitet, so wie es schon seit Generationen geliebt wird.

 

Im Olivi wird „hausgemacht“ für Eigentümerin Astrid Pöcherstorfer-Wolf ganz groß geschrieben – kiloweise regionales Fleisch werden bestellt und bis zum letzten Stück verwertet, unter anderem für die Salami auf der hausgemachten Pizza aus dem Holzofen.

 

Der Name des Gasthauses Kremstalblick spricht für sich – auf der Terrasse reicht der Blick über das Stift Kremsmünster bis hinein in die Alpen. Während die Gedanken in die Ferne schweifen, tischt der Eigentümer Karl Strauß seine weit über die Ortsgrenze von Kremsmünster hinaus beliebten Palatschinken auf.

 

„Gmiadlich wia dahoam, guad wie bei da Oma“ und dazu noch Bier aus der hauseigenen Brauerei bezeichnen das s‘Gerstl in Wels wohl am besten. Als kulinarische Untermalung serviert Eva Hager den s‘Gerstl Salat mit panierten Weißwurstscheiben – eine perfekte Kombination zu einem guten Pfiff s‘Gerstl Original!

 

In der Altstadt Weinstube wird der Genuss eines guten Glases Wein ganz großgeschrieben, doch auch für die kulinarische Untermalung in Form von köstlichen hausgemachten Strudeln ist gesorgt.

 

Foto (c) Tourismusverband Region Wels

Pressekontakt

Stephanie Armbruckner, BA, MBA
Tourismusverband Region Wels
Stadtplatz 44
4600 Wels

+43 7242 67722-21
stephanie.armbruckner@wels.at
www.wels.at