Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre übermittelten Daten, wie E-Mail-Adresse bzw. Name (optional) werden von der Wels Marketing & Touristik GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann an Dritte (z.B.: Leistungsträger wie Hotel oder Museum) weitergegeben, wenn die Anfrage von diesen zu beantworten ist.

Weiterhin viele Projekte in der Welser Innenstadt

Der Reigen an neuen Projekten, Eröffnungen, Übersiedelungen und Modernisierungen geht auch im Jahr 2020 weiter. „Flowery Nordic“ (Geschirr, Wohnaccessoires und Spielwaren aus nachhaltiger Produktion) eröffnet am 20. Jänner in der FUZO-Schmidtgasse 7 (ex. Quand). Das vegane Cafe/Bistro „Vrisssch“ eröffnet am 21. Jänner im Erdgeschoß im Gerstl-Haus, Pollheimerstraße 7. Das „Simitci-Cafe“ am Stadtplatz 67 übersiedelt im Februar auf die benachbarte, größere Fläche am Stadtplatz 66 (ex WIN WIN). Die Fläche von Simitci übernimmt das nepalesisch-indische Restaurant „Mount Everest“ (dzt. Stadtplatz 65). Im März folgen „Smart:Vending“ auf dem Kaiser-Josef-Platz 46 und die „Waxbar.at“ am Stadtplatz 8 (ex Makka). „Schneitler-Holz“ aus Grieskirchen eröffnet im April neu in der Ringstraße 28 (ex Stockinger), sowie die sodann modernisierte Filiale von Resch & Frisch am Kaiser-Josef-Platz 4 wiedereröffnet

Kaiser-Josef-Platz als Entwicklungsschwerpunkt

Neben den nun anlaufenden Planungsarbeiten im öffentlichen Raum, gibt es zahlreiche aktuelle Projektenwicklungen von Hauseigentümern und Investoren am Kaiser-Josef-Platz. Gerade der KJ bietet durch seine Infrastruktur ideale Voraussetzungen für die Zukunft. Projektentwicklungen am KJ erfordern nun teilweise die bewusste Freimachung von Objekten. Bestandsfreimachungen, wie zB. in der Bahnhofstraße 6 und am Kaiser-Josef-Platz 53. Hier schließt „Libro“ am 18. Jänner. Das Objekt hat nun den Eigentümer gewechselt, wird frei gemacht und Teil einer umfassenden Projektentwicklung seitens der Raiffeisenbank Wels.

 

Die RAIFFEISENBANK WELS setzt sich mit zahlreichen Projekten dafür ein, dass sich die Stadt Wels mit dem gesamten Einzugsgebiet nachhaltig positiv entwickelt. Im Zentrum stehen dabei Initiativen, die ein lebenswertes Umfeld mit abwechslungsreichen Einkaufsmöglichkeiten, Wohnungen sowie auch Flächen und Infrastruktur für Büros schaffen. Eines dieser Zukunftsprojekte wird am Kaiser-Josef-Platz 53 verwirklicht.

 

„Als wichtigster finanzieller Nahversorger sehen wir es als unsere Aufgabe, einen Beitrag für ein lebendiges Wels zu leisten. Das Objekt am Kaiser-Josef-Platz 53 haben wir bereits über eine Immobiliengesellschaft erworben und werden ein qualitätsvolles Gebäude mit einem Mix aus Geschäften, Büros und Wohnungen errichten. Wir stehen bei den Planungen, die sich erst im Anfangsstadium befinden, natürlich in engem Kontakt mit der Stadt Wels“, sagt Dir. Günter Stadlberger, Vorstandsvorsitzender der RAIFFEISENBANK WELS.

Die angrenzende Billa-Filiale wird in die Projektentwicklung miteinbezogen, für die freiwerdende Libro-Fläche gibt es bereits intensive Gespräche mit einem potenziellen Nachmieter.

Statement StR Peter Lehner:

Die Immobilienentwicklung am KJ gewinnt an Dynamik! Mit der "Freimachung" der Libro-Fläche ist ein nächster Schritt für die Realisierung des Projektes Zukunftshaus erledigt. Neben der Neugestaltung des Platzes werden uns in den nächsten Jahren auch qualitätssteigernde Bebauungen am KJ helfen, die Attraktivität des KJ zu heben.

 

Statement Bgm. Dr. Rabl: „Die hohe Nachfrage von Unternehmen sich in Wels anzusiedeln, zeigt deutlich, dass die Attraktivität des Standortes in den letzten Jahren zusehens gestiegen ist. Diese positive Entwicklung setzt sich auch am Kaiser Josef Platz fort, der in den nächsten Jahren ein neues attraktiveres Gesicht bekommen wird. Viele neue Projekte für den Platz stehen bereits jetzt in der Warteschlange, die Wels noch weiter nach vorne bringen.“

 

Ausblick - weitere Projekte am Kaiser-Josef-Platz

Das innovative Unternehmen Smart.Vending von Inhaber Joachim Fenzl übersiedelt im Laufe Februar von Marchtrenk auf den Kaiser-Josef-Platz 46. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Telemetrie und Handel von innovativen Kühler- und Verkaufsautomatenlösungen im B2C und B2B – Bereich.

 

Die Filiale von Resch & Frisch am Kaiser-Josef-Platz Nr. 4 ist bereits geschlossen und wird bis April umgebaut und anschließend wiedereröffnet. Im Bereich des Schanigartens befindet sich derzeit ein Verkaufswagen als Interimslösung für die Kundinnen und Kunden.

 

Fotonachweis: Wels Marketing & Touristik GmbH (Imagefoto Shopping)

Pressekontakt

Heinz Jellmair, MSc
Wirtschaftsservice Wels
Stadtplatz 44
4600 Wels

+43 7242 67722-40
+43 7242 67722-4
heinz.jellmair@wels.at
wels.at