Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Meilenstein in Unternehmensgeschichte: Spatenstich der Fa. Felbermayr am neuen Standort in Wels

Wirtschaftsservice Wels – Neues von der WBA

Das Welser Familienunternehmen Felbermayr feierte am 17. September den offiziellen Spatenstich für die Errichtung der neuen Firmenzentrale in Wels-Oberthan. Die Arbeiten an der neuen Autobahnanschlussstelle in Wels-Wimpassing sind weit fortgeschritten und dessen Fertigstellung für Dezember 2019 geplant. Das Welser Leitunternehmen in den Segmenten Bau- und Transport hat dort im Jahr 2016 ein Areal von insgesamt 13 ha nördlich des Logistik- und Servicezentrums von der Fa. Möbelix erworben. Die Fertigstellung des neuen Standortes ist für 2021 geplant, anschließend erfolgt die Übersiedelung vom derzeitigen Standort im Industriegebiet.

 

Felbermayr Holding GmbH – Spatenstich am neuen Standort im WBA Betriebsgebiet Oberthan

Die Felbermayr GmbH hat im Jahr 2016 ca. 13 ha im neuen Betriebsgebiet der WBA (Wels Betriebsansiedelungs-GmbH) erworben. Wichtige Voraussetzung für den nunmehrigen Baubeginn war die positive Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), der Baubeginn der neuen Anschlussstelle in Wels-Wimpassing und die Verlängerung der Voralpenstraße bis zum neuen Areal der Fa. Felbermayr in Oberthan, die jeweils bis Dezember 2019 fertiggestellt werden sollen. Es wird so eine optimale überregionale Anbindung für den neuen Firmenstandort des Welser Bau-und Transportunternehmens geschaffen.

 

Die Felbermayr Gruppe erzielte zuletzt eine Betriebsleistung von 637 Mio. €.

Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet ca. 70% mit Hebekränen und Spezialtransporten. Rund 80% der Großgeräte sind derzeit für Windparks im Einsatz.

 

Felbermayr ist derzeit im Welser Industriegebiet angesiedelt. Durch die geplante Fertigstellung und Übersiedelung der Firmenzentrale auf den neuen Standort in Wels-Oberthan (Voralpenstraße) im Jahr 2021 wird dringend benötigter Platz im Welser Industriegebiet für dortige Expansionen entstehen. 

 

 

Für die Architektur und Generalplanung der neuen Felbermayr-Konzernzentrale ist das Welser Architekturbüro „benesch, stögmüller architekten“ verantwortlich. Der Entwurf der Architekten basiert auf drei senkrecht zur Voralpenstraße gestellte Hallenbauwerke, mit einem im Süden vorgelagerten Verwaltungs- und Sozialbau. Die zwischen den Hallenbauteilen entstehenden Innenhöfe können optional überdacht werden und dienen als großzügige Rangier-, Arbeits- und Abstellflächen. Die zentrale Werkstätte mit einer Fläche von 9.000 m² ist das Herz des Hallenareals. Hier werden Reparaturen, Auf- und Umbauten vorgenommen. In den begleitenden Hallen sind Fahrzeuge, Kräne, Spezialequipment, der Bauhof, das Reifenlager und technische Hilfsmittel untergebracht.

 

Die u-förmige Grundform des Verwaltungsbauteils erlaubt eine kompakte Anordnung der Büros mit kurzen Wegen und zentralen Kommunikationsflächen und dient als Servicestelle für den gesamten internationalen Konzern. Eine alle Bauteile verbindende Tiefgarage für ca. 400 Pkw bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Vorteil kurzer und wettergeschützter Wege.

 

Großzügige Begrünungen vor und zwischen der Verwaltung und dem Sozialgebäude bieten sich als ruhige Aufenthaltsbereiche in den Pausen an und lassen die dahinterliegenden, ausgedehnten Verkehrsflächen nahezu verschwinden. Diese Außenanlagen sowie die Tiefbauarbeiten und der Rohbau werden von den hauseigenen Bereichen Bau und Transport/Hebetechnik ausgeführt.

 

 

Durch die Schaffung der Großfläche für die Übersiedelung in Wels Oberthan durch die WBA, wurden der Verbleib und die Erweiterungsmöglichkeit am neuen Standort in Wels mit idealer Verkehrsanbindung ermöglicht.

 

Statement Seniorchef und Aufsichtsratsvorsitzender Horst Felbermayr (Felbermayr Holding GmbH)

„Wir haben lange gesucht, mussten viele Hürden überwinden und auch einige Kompromisse eingehen. Ich freue mich, mit dem heutigen Tag den Startschuss für künftige Generationen geben zu können.“

 

Zur WBA:

Die Wels Betriebsansiedelungs-GmbH (WBA) ist eine 100% Tochtergesellschaft der Stadt Wels und Marktführer in der Entwicklung von Betriebsgebieten in der Region Wels. Die WBA wird seit 16. März 2018 auf Grundlage eines Dienstleistungsvertrages von der Wels Marketing & Touristik GmbH geführt und vom Alleingeschäftsführer Direktor Peter Jungreithmair, MBA nach außen vertreten. Weitere 5 ha Gewerbefläche stehen aktuell und sofort verfügbar in Unterleithen und Wimpassing bei der neuen Anschlussstelle Wirtschaftspark/Wimpassing zur Verfügung. Darüber hinaus werden ca. 20 ha Gewerbegrundstücke im Rahmen des Wirtschaftsservices Wels im Vertrieb für Dritteigentümer begleitet.

 

Fotonachweis: Felbermayr Holding GmbH

Foto v.l.n.r.: DI Benedikt Linimayr (Prok. Felbermayr GmbH),  Arch. DI Harald Benesch,  DI Stefan Hielle (GF Felbermayr Bau),  Wolfgang Schellerer (GF Felbermayr Transport- u. Hebetechnik), LH Mag. Thomas Stelzer, Bgm. Dr. Andreas Rabl, Elisabeth Felbermayr-Schierl, MBA (Prok. Felbermayr GmbH), Horst Felbermayr (Seniorchef und Aufsichtsratsvorsitzender), DI Horst Felbermayr (GF Felbermayr Holding)

 

 

Pressekontakt

Peter Jungreithmair, MBA
GF Wels Betriebsansiedelungs-GmbH
Stadtplatz 44
4600 Wels

+43 7242 67722-0
+43 7242 67722-4,
office@wels.at
wels.at