©
© Header Voi Guad Region Wels (c) Tourismusverband Region Wels
Header Voi Guad Region Wels (c) Tourismusverband Region Wels
©
© Header Voi Guad Region Wels (c) Tourismusverband Region Wels
Header Voi Guad Region Wels (c) Tourismusverband Region Wels

Kulinarische Genussmomente in der Voi Guad Region Wels

Unsere Tipps für Voi Guad-Genussmomente, die man nicht verpassen sollte!

Kulinarisch gibt es in der Voi Guad Region Wels viel zu erleben. Nicht umsonst trägt die Region rund um die pulsierende Stadt Wels, Sattledt und den Stiftsort Kremsmünster den Titel Voi Guad Region. „Voi Guad“ ist für den gelernten Oberösterreicher alles was mehr als einfach nur gut ist, der Inbegriff für das Genießen von schönen Momenten. Wir haben unsere Tipps für Voi Guad-Genussmomente, die man nicht verpassen sollte, für Sie zusammengefasst.

1. Langsame Halbe unter schattigen Kastanienbäumen

Zahlreiche gemütliche Gastgärten in der Welser Innenstadt und den Wirten der Region laden zum Verweilen und Genießen ein. Die alten ausladenden Kastanienbäume im Gösserbräu in Wels machen den Gastgarten aber zu etwas ganz Besonderem. An heißen Tagen spenden sie kühlen Schatten und bilden eine einmalige Kulisse. Man kann bei einem kühlen Bier entspannen und den Tag einfach Tag sein lassen. Im Gösserbräu ist Bier Kulturgut, Teil der Tradition und Geschichte des Hauses. Bierliebhaber sollten auf alle Fälle die „Langsame Halbe“ probieren, frisch aus dem Großtank nur mit Naturkohlensäure versetzt und extrem langsam gezapft!

Tipp: Im Voi Guad Gutscheinheft gibt es einen 1+1 Gutschein für ein hausgemachtes Gulasch mit Semmelknödel!

2. Marktgeschichte(n) und regionale Köstlichkeiten

Wie lernt man eine Region kulinarisch am authentischsten kennen? Bauern- und Wochenmärkte sind seit jeher die beste Anlaufstelle, um regionale Spezialitäten und Besonderheiten zu entdecken. Gemeinsam mit einem Austria Guide erkunden Sie den Welser Wochenmarkt oder den Kremsmünsterer Bauernmarkt und erfahren so manches über die Geschichte von Märkten. Beim Rundgang können Sie durch den Markt gustieren, verkosten und für zu Hause einkaufen. Das ein oder andere Original unter den Beschickern und Standlern hat sicher auch Marktgeschichten im Repertoire.

3.  Bubikopf – der Klassiker im Urbann

Die Auswahl an süßen Köstlichkeiten ist riesig, aber im Urbann in der Schmidtgasse in Wels ist der Bubikopf der absolute Klassiker, den man zumindest einmal probiert haben muss. Der feine Baiserboden mit Schlagobershaube, Maronipüree und einprägsamen Namen ist eine cremige Verführung, der man nur schwer widerstehen kann. Bereits seit dem Jahr 1630 geht man im Hause Schmidtgasse 20 in Wels ohne Unterbrechung dem Lebzelterhandwerk nach. Im Jahre 1853 übernahm Johann Urbann den Betrieb, führte die alte Handwerkskunst der Lebzelterei fort und begründete somit den Beginn des Hauses URBANN.

4. Frischen Fisch aus dem Fischkalter des Stift Kremsmünster auf den Tisch

Regionaler geht es fast nicht mehr, als wenn der Fisch frisch aus dem Fischkalter des Stiftes auf den Tisch kommt. Bei vielen Wirten in Kremsmünster wird Fisch aus dem Stift serviert, im Gasthaus Hüthmayr am Rathausplatz sollte man das Saiblingsfilet mit cremigem Risotto der Saison probieren.

Tipp: Im Voi Guad Gutscheinheft gibt es einen 1+1 Gutschein für das Saiblingsfilet mit cremigen Risotto!

5. Spritziges aus Oberösterreich

TraunCider, Birnsecco, …das junge und spritzige Team von TRAUNSECCO hat es sich zum Ziel gesetzt, den weltbesten Schaumwein aus den Äpfeln und Birnen alter Streu-Obst-Wiesen herzustellen und dadurch die Kulturlandschaft Oberösterreichs zu bewahren. Das Team lässt sich gerne über die Schulter schauen, plaudert aus dem „Nähkästchen“ und lüftet „fast“ jedes Geheimnis. Verkostung und Verkauf gibt`s nach Terminvereinbarung direkt ab Hof in Wels Thalheim.

Tipp: Im Voi Guad Gutscheinheft gibt es einen 2 +1 gratis Gutschein beim Kauf von TRAUNSECCO Flaschen!

6. Es geht um die Bohne

In einem denkmalgeschützten Gebäude am Welser Stadtplatz geht es um die Bohne. Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Für jeden Geschmack und für jede Zubereitungsmethode gibt es die passenden hochwertigen Kaffeebohnen. 19 Röster und zirka 70 unterschiedliche Kaffees aus fast allen Anbauregionen der Welt sind im Sortiment. An der Kaffeeothek Espresso- und Filterbar sollte man sich entspannt einen Kaffee gönnen und durch das umfangreiche Sortiment kosten. Ob Verlängerter, Cortado, Cappuccino, Pour-Over oder Cold Brew entscheidet dann der persönliche Geschmack.