Der Burggarten in Wels lädt zu einen Selfie ein

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Liebe MedienpartnerInnen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wels Marketing & Touristik GmbH
Stadtplatz 44
4600 Wels
Tel: 07242/67722
Fax: 07242/67722-4
E-Mail: office@wels.at

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen, unsere Artikelbank sowie ein vielfältiges Bildarchiv. Sämtliches Material steht Ihnen bei Angabe der Quelle gerne honorarfrei zur Verfügung.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Service Ihre Arbeit erleichtern zu können. Sollten Sie ein Motiv vermissen oder Ihnen Informationen fehlen, sind wir gerne bemüht, Ihre Anfragen umgehend zu beantworten.

Aktuelle Pressemeldungen

Bei 30 Grad schon an Weihnachten denken: Pächter und Sponsoren gesucht!

Bei hochsommerlichen Temperaturen laufen im Büro der Welser Christkind GmbH die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn in fünf Monaten eröffnet die Welser Weihnachtswelt von 22. November bis 24. Dezember 2019 ihre Pforten. Die Welser Christkind GmbH als Non-Profit-Organisation vergibt erstmals seit ihrer Gründung vier Getränkestände am Stadtplatz und im Pollheimerpark. Für eine geplante Stöcklbahn am Minoritenplatz während der Welser Weihnachtswelt wird ebenfalls ein Betreiber gesucht. Die Lebensdauer der Schneerampe im Pollheimerpark neigt sich dem Ende zu. Zur Finanzierung des Neubaus sucht die Gesellschaft Sponsorpartner!
mehr dazu

40 Top Filme beim Welser Open Air Kino

Kinofans dürfen sich wieder auf cineastische Abenteuer unter freiem Himmel freuen und das ganz besondere Flair eines Open-Air-Kinos mitten in Wels genießen. Von 4. Juli bis 18. August zieht wieder das „FILMFESTIWELS“ zum Schießerhof vor den Minoriten ein. Das Sommerkino in Wels hat sich in den letzten Jahren zu einem Anziehungspunkt für Jung und Alt entwickelt. Eröffnet wird die Kinosaison am Donnerstag, den 4. Juli um 21:00 Uhr mit „Monsieur Claude 2“ – die Fortführung der erfolgreichen französischen Komödie. Die beliebten Tickets sind im Vorverkauf ab € 8,- auf www.oeticket.com oder bei der Wels-Info am Stadtplatz 44 erhältlich.    Ab 4. Juli lädt die steirische Filmaktion zu sommerlichen Kinoabenden in den Schießerhof. Das beliebte Sommerkino „FilmFestiWels“ steht vor der Tür und somit auch die erfolgreichste Kino-Open-Air-Serie in Wels, die heuer bereits zum 17. Mal stattfindet.   Vom Filmklassiker der 70er Jahre „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ mit Bud Spencer und Terrence Hill bis hin den erfolgreichsten Produktionen des letzten uns heuriges Jahres - wie den Oscar gekrönte Kinohits „A star is born“ und „Bohemian Rhapsody“, die erfolgreiche Verfilmung des Lebens von Freddie Mercury, oder auch die kommenden Kinohits wie beispielsweise „Der König der Löwen“, der erst Mitte Juli in den Kinos laufen wird - es wird für jeden Geschmack etwas geboten. Mehr Infos zum Kinoprogramm und über alle Filme findet man auf http://www.wels.at/filmfestiwels   Vorverkaufskarten können ab nächster Woche um 8,- € auf www.oeticket.com oder bei der Wels-Info am Stadtplatz 44 gekauft werden. An der Abendkassa ab 20:00 Uhr kosten die Tickets 9 € pro Stück.   Fotonachweis : Steirische Filmaktion    Pressekontakt: Steirische Filmaktion Mag. Oliver Binder-Krieglstein Argenotstraße 16- 8047 GRAZ Mobil: +43 (0)660/22 606 32 -E-Mail: info@wanderkino.com Net: www.wanderkino.com     INFOS FILMFESTIWELS 2019 Open-Air-Kino beim Minoritenplatz   Besondere Programmpunkte beim diesjährigen Sommerkino: jeden Dienstag: ADVENTURE & OUTDOOR SPECIAL Mi 31. Juli: Liebesfilm : Österreichische Erstaufführung: Ein solcher Film ist rar im deutschen Kino: Er macht Spaß, ist aber keine Komödie herkömmlicher Natur. Er strotzt vor kuriosen Einfällen, ist aber keine schwere Kost. Und er erzählt seine Liebesgeschichte, so wie sie eben ist … Di 6. August: Anderswo. Allein in Afrika : Der Abenteurer auf dem Rad, Anselm Pahnke aus Hamburg, stellt sich den Fragen des Publikums. Di 13. August: Surf Film Nacht : Blue Road : Endlich mal ein Film, der aus Sicht dreier Frauen mit völlig unterschiedlichen Biografien die Liebe zum Surfen porträtiert.   Daten & Fakten 2019 Ort:                 Wels Schießerhof Zugang über Minoritenplatz Spieltage:     insgesamt 45 Spieltage oder über 40 verschiedene Filme:                           Gepflegter Mainstream, der sich aus den erfolgreichen Produktionen des letzten und des                                  neuen Jahres speist Programm:    täglich vom 4. Juli – 18. August (ausgenommen 12. – 13. Juli) Beginn:            21:00 Uhr Kapazität:      240 Sitzplätze Ticketpreise  Abendkasse € 9,00 ab 19:30 Uhr Vorverkauf:    Ö-Ticket und Wels Info: € 8,00 (Preise gelten nicht für 16. Juli) Ermäßigt sind bei der AK: Schüler, Studenten und Pensionisten: € 8,00 KINO ABO : 5 Vorstellungen zum Preis von € 35,-- / 1 x Popcorn/                          pro Vorstellung sind bis zu zwei Kinokarten einlösbar Besucher:     durchschnittlich 80 Personen / Tag>> insgesamt also: rund 6.500 Besucher erwartet
mehr dazu

Verborgene Räume im ehemaligen Minoritenkloster erkunden

Am Freitag, den 21. Juni, 16:00 Uhr haben geschichtlich Interessierte zum ersten Mal die Möglichkeit, die verborgenen Innenräume des ehemaligen Minoritenklosters, im Zuge einer Stadtführung zu entdecken. Bei diesem spannenden Rundgang erklärt die staatlich geprüfte Stadtführerin Edith Männer die Geheimnisse dieser verborgenen Räume und die Besonderheiten des Minoritenklosters. Im Zuge der Besichtigung wird die Geschichte des Klosters genauer beleuchtet. Von außen beeindruckt die ursprüngliche Form des Chors mit seinen mächtigen Strebepfeilern und Frau Männer offenbart die Geheimnisse der verborgenen Räume der Minoriten. Einer der Räume, der während der Stadtführung besichtigt wird, ist die Wolfgang Kapelle, die mit ihren einzigartigen gotischen Fresken und barocken Malereien beeindruckt. Die Teilnehmer werden durch die Gänge des alten Klosters, sowie durch den Chor und Kreuzgang, dessen Stuck einiges über die Historie verrät, geführt. Den krönenden Abschluss bildet der Blick in die Barbara Kapelle, auch unter den Namen Sigmar Kapelle bekannt, die für die Öffentlichkeit schon seit längerem nicht zugänglich ist. Weitere Führungen Durch die Erweiterung der Tourismusregion Wels findet erstmalig eine Wanderführung mit Treffpunkt Sattledt statt. Herr Peter Übleis geleitet am 30. Juni Natur- und Wanderfreunde vom “Wasserschloss bis zum Entenstein“. Am 05. Juli begeistert Herr Hubert Krexhammer mit seiner Darstellung als Kaiser Maximilian Alt und Jung in der Burg Wels. Tickets für diesen Rundgang sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 sowie telefonisch unter 07242-67722-22 um € 8,- pro Erwachsenem oder € 4 pro Kind erhältlich. Um Anmeldung wird gebeten. Weiter Informationen unter www.wels.at/fuehrungen Foto: © Tourismusregion Wels   Pressekontakt: Stefanie Keil Tourismusregion Wels Stadtplatz 44 4600 Wels Tel.: 07242/67722-34, Fax: DW 4 Email: stefanie.keil@wels.at
mehr dazu

Spektakulärer Innenstadt-Prolog als Auftakt der Österreich-Rundfahrt in Wels – Information zu Straßensperren und Verkehrsbehinderungen im Rahmen der Veranstaltung

Am 06. Juli stehen Wels und die Rennradregion Wels wieder ganz im Zeichen des Radsports. Nicht wie in den letzten zwei Jahren als Zielort der Schlussetappe, sondern mit einem spektakulären Einzelzeitfahren in der Welser Innenstadt als Auftaktrennen der 71. Österreich Rundfahrt.   Der Prolog wird als Einzelzeitfahren gewertet, die Startrampe für den Prolog wird am Welser Minoritenplatz positioniert. Die gesamt 2,5 km lange Strecke führt über den Stadtplatz durch den Ledererturm vorbei am Welios® Science Center direkt an die Traun. Die schöne Aussicht entlang des Ufers der Traun werden die nationalen und internationalen Profis kaum genießen können, denn dieser Teilbereich der Strecke lädt zum Sprinten ein. Von der Traunuferstraße geht es in die Grießstraße über die Kolpingstraße und Adlerstraße wieder zurück auf den Welser Stadtplatz. Die Ziellinie wird kurz vor der Stadtpfarrkirche überquert.   Aufgrund von Straßensperren kommt es zu Verkehrsbehinderungen und manche Straßen können im Rahmen der Veranstaltungen nicht befahren werden.   Die Pollheimerstraße ist am 06. Juli 2019 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr zwischen der Kreuzung Maria Theresia Straße und dem Kreisverkehr Traunuferstraße gesperrt. Somit ist die Zufahrt von der Ringstraße und der Maria Theresia Straße zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr nicht möglich.   Die Volksgartenstraße zwischen dem Kreisverkehr Welios und der Kreuzung zur Traungasse, sowie die Adlerstraße von der Kreuzung Traunuferstraße bis zur Kreuzung Stadtplatz sind am Veranstaltungstag zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr gesperrt. Der Stadtplatz ist am 06. Juli von 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr gesperrt. Somit ist eine Zufahrt zu diesen Zeiten von Thalheim aus kommend nicht möglich. Einige weitere Straßensperren finden Sie unter www.wels.at/oe-rundfahrt     Pressekontakt: Tourismusregion Wels Stephanie Armbruckner B.A. Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.:  07242/67722-15 Email: info@wels.at www.wels.at  
mehr dazu
Wels Innenstadt

Welser Innenstadt punktet mit starken Marken und Individualität im Angebot

Der Sommer ist nun in die Welser Innenstadt eingezogen. Viele laufende Umbauten und neue Projekte zur Stärkung des Branchen- und Mietermixes sind bereits fixiert. Am Stadtplatz eröffnet die KAFFEEOTHEK im Haus Nr. 42 am 2. Juli. Das neue Gastronomielokal MOUNT EVEREST am Stadtplatz 65 bringt nepalesische und indische Spezialitäten auf den Stadtplatz. Die Bekleidungslabels VERO MODA, GINA LAURA und CAPRI MODE modernisieren über den Sommer ihre Standorte und setzen damit ein klares Bekenntnis zur Welser Innenstadt. M-Preis startet in der KW 34 und KW 39 mit den ersten beiden Standorten in Wels.   Neues am Welser Stadtplatz Die KAFFEOTHEK von Ines und Stefan Grillmair aus Sipbachzell bringt ab 2. Juli 2019 am Stadtplatz Nr. 42 ein breites und individuelles Sortiment an Kaffees von nationalen und internationalen Röstereien nach Wels. Der Umbau und die Neugestaltung des Geschäftslokals laufen auf Hochtouren. Neben Handel mit Kaffees, Zubehör und kleinen Süßwaren aus Eigenproduktion wird eine Espressobar das Angebot in der Innenstadt bereichern.   Betreiber Arjun Prasad Updahya Sharma hat sein Lokal HIMALYAN KÜCHE Pfarrgasse 3 seit Anfang Juni an seinen dortige bisherigen Koch und Partner Bishnu Prasad Khanal übergeben. HIMALAYAN KÜCHE punktet in Wels vor allem mit seiner breiten asiatischen Speisekarte und seinen Zustelldienst in Wels.   Arjun Prasad Sharma hat das ehemalige SWAMI am Stadtplatz 65 im Juni übernommen. Das Lokal wir künftig als MOUNT EVEREST firmieren und sich als Restaurant und Imbiss für nepalesische und indische Küche mit einem dort möglichen kleinen Schanigarten positionieren. Die Eröffnung ist Anfang Juli 2019 geplant.   Am Stadtplatz 36 ist nun der Einbau des neuen Geschäftsportals durch das Bundesdenkmalamt genehmigt. Der Umbau für den künftigen Eissalon ist bereits im Laufen. Die italienischen Betreiber werden dort im Juli eröffnen und Eisvariationen aus Eigenproduktion anbieten.   Das bisherige griechische Restaurant am Stadtplatz 16 wurde durch eine neue professionelle Betreiberfamilie mit Standorten in Linz und Wels übernommen und ist derzeit geschlossen. Nach umfassenden Umbau wird auf den rund 250m² im Herbst 2019 mit einem neuen Konzept mit Schwerpunkt auf mexikanische Küche gestartet werden.   Makka wird am Stadtplatz 8 Ende Juli seinen Standort schließen. Nachmieter werden bereits in enger Abstimmung mit dem Eigentümer des Objektes gesucht und können sich beim Wirtschaftsservice Wels melden.   Modelabels investieren und setzen ein klares Bekenntnis zu Welser Innenstadt VERO MODA hat am Standort in der FUZO, Schmidtgasse 25, den Mietvertrag langfristig verlängert. Hier wird eine 6-stellige Summe in das modernste Ladenbaukonzept dieses Labels der Bestseller-Gruppe investiert. Der Store wird wegen Umbau ab 6. Juli geschlossen. Am 8. August ist ein großes RE-OPENNING, gepaart mit einem Aktionswochenende, geplant.   GINA LAURA – ein Label der Ulla Popken – Gruppe - hat seinen Mietvertrag ebenfalls verlängert und plant eine umfassende Modernisierung des Standortes in der FUZO,  Bäckergasse 9. Der genaue Zeitplan für den Umbau ist hier noch nicht bekannt.   CAPRI MODE, Inhaberin Karoline Prinz, in der Pfarrgasse 16 startet demnächst mit dem geplanten Fassadenumbau. Der Store wird „wegen Umbau“ auch weiterhin geöffnet halten. Der Umbau soll bis Mitte Juli abgeschlossen sein. Nach den Umbauarbeiten von City-Rooms in der Pfarrgasse 8 ist dies eine weitere Aufwertung der Pfarrgasse Nord.   QUAND – Mode mit Gewissen – wird per Ende September 2019 innerhalb der Innenstadt von der FUZO, Schmidtgasse 7, auf einen neuen Standort in die Schubertstraße übersiedeln. Für die Schmidtgasse 7 wird nun ein Nachmieter gesucht. Auf den benachbarten Objekten Schmidtgasse 3 bis 5 ist durch die nunmehrigen Eigentümer eine Zusammenlegung und Generalsanierung geplant. Sobald die Planung und Bewilligungen (Bundesdenkmalamt) vorliegen, soll hier mit dem Umbau gestartet werden, die Objekte wurden deswegen auch bereits bestandsfrei gemacht.   M-PREIS startet in KW 34 und KW 39 seine ersten beiden OÖ Standorte in Wels Für den Nahversorger M-Preis wurden durch das Wirtschaftsservice Wels in Kooperation mit der Business Upper Austria (OÖ. Standortagentur) bisher bereits zwei Standorte vermittelt und fixiert. M-PREIS eröffnet voraussichtlich in KW 34 seinen 1.  Welser Standort in der SCW Wels. Der Standort in der Welser Innenstadt folgt in KW 39. Im Traunpark wird M-Preis mit hochwertigem Angebot und einem Bistro das Nahversorgungsangebot in der Innenstadt weiter aufwerten. Für das Areal Betten Reiter werden derzeit Zwischennutzer bis Ende 2020 (geplanter Start für  Um- und Neubau) gesucht. Der Standort in der Ringstraße 8 mit rund 1.100m² Verkaufsfläche im Erdgeschoß und 16 eigenen Stellplätzen bietet ideale Voraussetzungen für Betreiber von POP-UPs, Sonderverkaufsstellen, Testmärkten und Interimsnutzer. Interessenten können sich beim Wirtschaftsservice Wels melden. Zahlreiche weitere Projekte wie die Polizeidienststelle beim eh. Greif am KJ und Werkgarner Home am Kaiser-Josef-Platz 16-17 sind für den Herbst bereits fixiert. Details dazu folgen.   Handel im Wandel bringt laufend neue Herausforderungen und erfordert seit einigen Jahren einen zunehmend aktiv zu gestaltenden Transformationsprozess für Innenstädte in Mittestädten, wie Wels. Der Welser Weg – Bündelung der Kräfte durch den Wirtschaftsservice Wels - in Form von aktivem Flächenmanagement in enger Abstimmung mit Eigentümerin, Interessenten und bestehenden Betreibern in der Welser Innenstadt ist eine überregional viel beachtete und erfolgreiche Maßnahme im Kampf gegen Leerstände und Ausdünnung des Branchen- und Mietermixes.   Fotonachweis : Wels Marketing & Touristik GmbH   Pressekontakt Heinz Jellmair, MSc Projektleiter Wirtschaftsservice Wels WELS MARKETING & TOURISTIK GMBH A-4600 Wels, Stadtplatz 44 T: +43-7242-67722-17, F: 67722-4, M: +43-676-887722-17 heinz.jellmair@wels.at
mehr dazu

Wels elektrisiert – 1. e-Mobilitäts-Tag am 21.06. in der Innenstadt

Der ZOE (Zukunft ohne Emissionen) Club Austria veranstaltet am Freitag, 21. Juni im Zuge des größten Elektroautofahrer-Treffen Österreichs in Kooperation mit der Wels Marketing & Touristik GmbH den 1. e-Mobilitäts Tag in der Welser Innenstadt.   Der ZOE Club Austria möchte mit dieser Veranstaltung Möglichkeiten aufzeigen, mit denen man im Bereich nachhaltige und elektrische Mobilität den derzeitigen Klimaveränderungen entgegenwirken kann. Selbstverständlich ist der Bereich des Individualverkehrs nur ein Teil dieser Bestrebungen. Dennoch wird darin eine wichtige Wirkung am Beginn einer Bewusstseinsbildung zum Thema Klimaschutz geschaffen. Denn Mobilität betrifft und berührt die meisten Menschen direkt.   Am 21.06.2019 werden in der gesamten Welser Innenstadt verschiedene Bereiche der e-Mobilität für Interessierte und Passanten abgebildet. Während ein- und zweispurige Fahrzeuge ausgestellt werden, findet man Antworten zu Fragen rund um Ladetechnik und -möglichkeiten, sowie Informationen über Erzeugung und Speicherung erneuerbarer Energie. Auch neue Mobilitätskonzepte werden gezeigt. In Wels und Wels-Land gibt es z. B. gut funktionierende und auch gut genutzte Car-Sharing Angebote. Auch fiel vor kurzem der Startschuss des ersten e-Scooter Anbieters in der Stadt. Diese und weitere Möglichkeiten sollen praktisch vorgeführt werden sowie Fragen von interessierten Personen über Ablauf und Funktion beantwortet werden. Natürlich soll auch der ökonomische Aspekt des Themas abgebildet werden. Fragen wie „Wie komme ich zu meinem Elektrofahrzeug?“, „Welche Fördermöglichkeiten gibt es beim Kauf eines E-Autos?“, „Wie hoch sind die laufenden Kosten?“ sollen beantwortet und Informationen über Finanzierungsmodelle (Kauf, Leasing, Miete, Carsharing) angeboten werden. Fachleute und Praktiker geben hier gerne Auskunft. Als Highlight und Abschluss des Mobilitätstages wurde ein renommierter Vortragender gewonnen. DI Dr. Mario Herger führt unter dem Titel „Der letzte Führerscheinneuling…“ in die Zukunft der Mobilität. Im Fokus liegen hier die Chancen und Perspektiven elektrischer und autonomer Fahrzeuge. Veranstaltungsort wird, ab 16.30 Uhr, das Welios Science Center sein.   Um diesen Event umzusetzen wird gemeinsam mit den regionalen Unternehmen zusammengearbeitet. Neben Autohäusern, Anbietern von Ladeinfrastruktur und Energieversorgern arbeitet man mit regionalen Herstellern von Speichern und PV-Anlagen sowie SpezialistInnen des Finanzbereiches zusammen.   Folgende Aussteller werden am Event von 9:00-16:00 ausstellen und präsentieren:   - Porsche Wels VW und Audi                                Fahrzeuge (eGolf, eTron) - BMW Geyrhofer                                                      Fahrzeuge (i3, C evolution) - Renault und Nissan Sonnleitner                     Fahrzeuge (ZOE, Twizy, Leaf) - Hyundai Seifried United Auto GmbH            Fahrzeuge (Ioniq, Kona und Nexo) - KIA, Peugeot, Opel Günther                             Fahrzeuge (Soul, Niro) - g-electric                                                                   Fahrzeuge (Fiat 500e, JAC iEV7S) - HADEGO Stromfahrzeuge                                  Fahrzeuge (versch. Kleinfahrzeuge, Scooter, Roller, …..) - Instadrive GmbH                                                   Langzeitmiete von Elektrofahrzeugen - Fronius International                                           Energieproduktion mit Photovoltaik und Speicher - Klimabündnis Österreich                                   Förderungen nachhaltige Energie und e-Mobilität - Blue Code International AG                               Bezahlmöglichkeit Ladestationen, Partner Wels Strom - NRG Kick                                                                    Mobile Ladelösungen - ZOE Club Austria                                                     Informationen zur Elektromobilität aus dem Alltag - Elektromobilitätsclub e.V.                                  Informationen zur Elektromobilität aus dem Alltag - ENOMICS                                                                    Ladestationen Heim- und öffentlicher Bereich   Weitere Gäste könnten die Austellerliste noch erweitern.   Pressekontakt: Thomas Feck-Melzer (Obmann ZOE Club Austria) office@zoe-club-austria.at , Tel. Nr.: 0676 4078727
mehr dazu
Voi guad Wels

Wels sucht „voi guade“ Spezialitäten aus ganz Oberösterreich

Wels verwandelt sich am Freitag, 20. September und Samstag, 21. September in eine Genussstadt. Mit dem neuen Veranstaltungsformat „Voi Guad“ werden regionale Direktvermarkter und Gastronomen dazu eingeladen, ihre Produkte und Spezialitäten einem großen und breiten Publikum zu präsentieren und zu verkaufen. Die Besucher können nach Herzenslust gustieren, verkosten, einkaufen und die Spezialitäten der Freiluft-Kochplatzln in vollen Zügen genießen. Vom prämierten Whisky von Peter Affenzeller bis zu den Kräuterferkeln vom Grilly - viele Marktstände in der gesamten Innenstadt!   Die Wels Marketing & Touristik GmbH holt ausgewählte Feinkostproduzenten, Direktvermarkter und Gastronomen aus Wels und Umgebung mit ihren Spezialitäten mitten in die City und bietet ihnen eine Plattform und Bühne für ihr Produkt oder ihre Spezialität. Sei es im Ab-Hof-Verkauf, dem Direktvertrieb oder in der unverwechselbaren Handwerkskunst, die Vielfalt des Bundeslandes prägt die Region. Von den Biokräutern der Landgärtnerei Ehmeier aus Holzhausen, dem prämierten Kürbiskernölen vom Geymayrgut aus Krenglbach, den Bioprodukten von Wiesi’s Naturküche aus Wels bis hin zu den Spezialitäten der Welser Heide von Familie Lehner – für den 20. und 21. September haben sich jetzt schon zahlreiche Vermarkter gemeldet. Jetzt noch rechtzeitig den Platz in der Stadt sichern und bis Anfang Juli anmelden, um von der gesamten Bewerbung und Kommunikation auch im Vorfeld des Festivals zu profitieren.   Rundum-Servicepaket für Direktvermarkter Die Teilnahme am Genussfestival ist einfach und bietet vom kleinen Bauern mit Hofladen bis hin zum erprobten Marktfahrer ein einfaches Rundum-Sorglos-Paket. Ob mit oder ohne Verkaufswagen - ohne großen Aufwand übernimmt die Wels Marketing & Touristik GmbH die gesamte Abwicklung vom Auf- und Abbau, die Vermarktung vor und am Event und sorgt mit einer starken Frequenz von 15.000 bis 20.000 Besuchern für ein neues Netzwerk an Kunden.    Jetzt den Platz für den Genussevent des Jahres sichern Wirte, Köche, Direkt- und Genussvermarkter, die die Welser am 20. und 21. September so richtig einkochen wollen, können sich noch für ein Kochplatzl oder einen Marktstand bewerben. Info und Anmeldung unter 0676/88772214 . Weitere Infos gibt es unter www.wels.at/voiguad   Fotonachweis : Wels Marketing & Touristik GmbH   Pressekontakt: Mag. Rainer Hülsmann , Wels Marketing & Touristik GmbH Stadtplatz 44, 4600 Wels, Tel.: 07242/67722-13, rainer.huelsmann@wels.at
mehr dazu

Sommerevents in Wels

Zum Sommerbeginn im Kalender startet auch die Eventsaison von der Welser Innenstadt bis hin zum Messegelände richtig durch. In den nächsten 93 Tagen bis zum Ferienende kann man in Summe 187 Veranstaltungen in Wels besuchen. Mit Musik, Kultur, Sport, Kino, Shopping und Information wird garantiert für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas geboten. Von den großen Eventformaten wie dem MusikfestiWels über Veranstaltungsreihen wie das FilmfestiWels bis hin zu speziellen Veranstaltungen wie dem 1. E-Mobilitätstag findet man alle Infos online im Welser Veranstaltungskalender unter www.wels.at/veranstaltungen .
mehr dazu

Der Welser Maibaum 2019 ist Geschichte

Heute hieß es Abschied nehmen vom Welser Maibaum 2019. Um 10 Uhr vormittags wurde er durch die Freiwillige Feuerwehr Wels und dem Brauchtumsverein umgelegt und anschließend abgeschmückt. Die Stadt Wels bedankt sich bei der Stadtgemeinde Marchtrenk für die Spende des Maibaums. Nächstes Jahr findet das große Maibaumaufstellen in Wels inklusive Brauchtumszeremonie am Samstag, 25. April 2020 statt.   Foto: © Wels Marketing & Touristik GmbH Foto v.l.n.r.: Peter Jungreithmair (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Stadtrat Peter Lehner, Roland Weber (1. Kommandant-Stellvertreter FF Wels), Paul Mahr (Bürgermeister Stadtgemeinde Marchtrenk), Gerhard Steiner (Brauchtumszentrum Herminenhof)   Pressekontakt: Claudia Barth, MA Wels Marketing & Touristik GmbH Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.: 07242/67722-31
mehr dazu

Römische Vergangenheit aus archäologischer Sicht

Am Freitag, den 14. Juni haben geschichtlich Interessierte wieder die Möglichkeit in die längst vergangene Zeit der Römer zurück zu reisen. Die Archäologin Michaela Greisinger startet die beliebte Römerwegführung um 16.00 Uhr Treffpunkt Ledererturm und zeigt das römische Leben anhand von Fundstücken, Geschichten und in die Gegenwart geholter Kostproben nach alten Rezepten. Anmeldungen sind in der Wels Info möglich. „Archäologen erzählen“ ist eine der beliebten Themenführungen in Wels. Frau Greisinger die Möglichkeit, die römische Vergangenheit aus der Sicht einer bei Grabungen in Wels aktiven Archäologin zu sehen. Römische Mauern, Gräber, Befestigungsanlagen und die dazugehörenden Fundstücke stehen im Blickfeld. Die Verwaltungshauptstadt Ufernorikum wird genauer beleuchtet damit die Besucher in die Welt der Römer eintauchen können. Gegen Ende der Tour gibt es köstlichen römischen Wein und Gebäck nach alter Rezeptur zum Verkosten. Weitere Führungen: Am 21. Juni begeben sich die Austria Guides mit der Führung “Verborgene Räume im ehemaligen Minoritenkloster“ auf die Geheimnisse des Klosters. Der 28. Juni steht ganz im Zeichen der Nachtwächter. Peter Übleis führt am 30 Juni Naturliebhaber von Sattledt bis zum Entenstein. Für nähere Informationen sowie Anmeldungen zu den Führungen kontaktieren Sie bitte die Wels Info am Stadtplatz 44 (07242-67722-22) oder besuchen Sie www.wels.at/fuehrungen. Foto: © Tourismusregion Wels   Pressekontakt: Stefanie Keil Tourismusregion Wels Stadtplatz 44  4600 Wels Tel.: 07242/67722-34 Fax: DW 4 Email: stefanie.keil@wels.at
mehr dazu

City Rooms Wels im neuen Glanz

Nach 8 monatiger Umbauphase eröffnete das Hotel City Rooms Wels in der Pfarrgasse den neuen Eingangs- und Rezeptionsbereiches sowie zwei neue Zimmer. Darüber hinaus erstrahlt auch die Fassade des gesamten Hauses in einem neuen Glanz.   Zahlreiche Gäste aus Politik, Tourismus und dem Bekanntenkreis der Familie folgten der Einladung der Familie Karlovits anlässlich des Abschlusses der Umbauarbeiten bzw. der Erweiterung des Hotels in der Pfarrgasse.   Das Hotel, bisher bestehend aus 2 Einzelzimmern und 4 Doppelzimmern, wurde im bisher anderweitig genützten Erdgeschoss um eine Rezeption erweitert und die Zimmerkapazität um ein Doppel sowie ein Zweibettzimmer aufgestockt. Mit dem neuen Lounge-Bereich, der mit einem Getränke- einem Kaffee- sowie einem Snackautomaten ausgestattet ist erhöht sich zusätzlich der Service, der den Gästen neben Flat-TV oder gratis WLan zur Verfügung steht.   „Das City Rooms Wels hat sich in den 2 Jahren seit der Eröffnung bereits bestens in der Welser Hotellerie-Landschaft etabliert. Dass bereits nach so kurzer Zeit erneut investiert wurde ist durch das Engagement der ortsansässigen Betreiberfamilie und deren persönlichen Einsatz möglich“, verweist der Aufsichtsratsvorsitzende der Tourismusregion Wels KR Helmut Platzer auf die Wichtigkeit des Tourismus in der Messestadt.   Das Hotel trägt zur weiteren Belebung der nördlichen Pfarrgasse bei und fällt vor allem durch die neue Fassade sofort ins Auge.    Foto: © Tourismusregion Wels   Pressekontakt: Gerda Niederhofer Tourismusregion Wels Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.:  07242/67722-15, Fax: DW 4 Email: gerda.niederhoferl@wels.at 
mehr dazu

Wels zur Zeit Kaiser Maximilans!

Im Rahmen des Gedenkjahres zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian, führen die Austria Guides durch Wels und den wichtigsten Stationen des letzten Ritters. Die Führung beginnt am 07. Juni um 17:00 Uhr Treffpunkt Wels Info. Anmeldungen sind erforderlich in der Wels Info unter der Telefonnummer 07242/67722-22.   Gemeinsam mit einer geprüften Stadtführerin beschreiten Interessierte die Wege des letzten Ritters und erfahren mehr über die Spuren die Kaiser Maximilian in Wels hinterlassen hat.   Im späten Mittelalter verweilte Kaiser Maximilian in Wels und hat seiner Zeit der Stadt durch seine Präsenz viele Vorteile beschafft. Die Burg Wels nutze er während seiner Aufenthalte als Domizil, wo der Kaiser schließlich auch seine letzte Ruhe fand. Unser Austria Guide beleuchtet die Historie und besucht die wichtigsten Orte von Kaiser Maximilian in der Innenstadt.    Im Zuge des Gedenkjahr wurde eigens ein 0€ Schein als Sammlerstück produziert. Der 0€ Schein ist in der Wels Info, für 2,50€ in einer Plastikhülle und für 5,00€ in einer Geschenkverpackung, erhältlich.   Weitere Führungen im Juni: Am Mittwoch den 05.Juni und 13. Juni führen die Nachtwächter durch die gespenstischen und dunklen Gassen von Wels. Am 14. Juni ist eine Archäologin auf den Spuren der Römer unterwegs.   Nähere Informationen sowie Tickets für die Rundgänge um € 8,- pro Erwachsenem oder € 4 pro Kind sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 sowie telefonisch unter 07242-67722-22 erhältlich. Einen Überblick über alle Touren und Termine finden Sie auf www.wels.at/fuehrungen.   Foto: © Tourismusregion Wels   Pressekontakt: Stefanie Keil Tourismusregion Wels Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.:  07242/67722-34, Fax: DW 4 Email: stefanie.keil@wels.at  
mehr dazu
Souvenirschein Maximilian

0-Euro-Souvenirschein als beliebtes Souvenir

Mit Eröffnung der Sonderausstellung "Kaiser Maximilian I. - Kaiser - Reformer – Mensch“ anlässlich des 500. Todesjahres des letzten Ritters in der Burg Wels erfolgte am 21. März 2019 der Verkaufsstart in der Wels Info und in der Burg Wels. Unter Sammlern, Ausstellungsbesuchern, Gästen und Einheimischen ist der neue Souvenirschein bereits sehr beliebt. Mit 2.500 Stück ist nach zwei Monaten bereits die Hälfte der limitierten Erstauflage von 5.000 Stück vergriffen. Zuerst an bedeutenden touristischen Orten in ganz Frankreich verkauft, tritt der 0-Euro-Schein inzwischen seinen Siegeszug als Souvenir und Sammlerstück in ganz Europa an. Der "Geldschein" hat einen Nominalwert von 0 Euro, also keinen Zahlungswert, hat aber ansonsten zahlreiche typische Eigenschaften eines echten (Euro-)Geldscheines. Der 1. Welser Souvenirschein erinnert an die enge Verbindung von Kaiser Maximilian I. mit der Stadt Wels. Fortwährend in Geldnot, begründete er dennoch Habsburgs Weltmacht und verstarb am 12. Jänner 1519 in der Burg Wels. Von den 5.000 Stück der Erstauflage des Welser Souvenirscheins ist bereits die Hälfte vergriffen. „Aufgrund des sehr gut anlaufenden Verkaufs unseres ersten Souvenirscheins denken wir bereits über einen zusätzlichen Schein mit neuem Motiv nach“, freut sich Peter Jungreithmair, Geschäftsführer der Tourismusregion Wels, über den Erfolg des neuen Souvenirs. Die Banknote ist in zwei Varianten in der Wels Info erhältlich, in einer Plastikschutzhülle zum Verkaufspreis von € 2,50 und in einer Geschenkverpackung um € 5,90 pro Stück. Das Sortiment an Souvenirs der Tourismusregion Wels wird laufend ausgebaut. Tassen mit Motiven aus Wels, Notizbücher, Kühlschrankmagnete und Bleistifte sind aktuell neu eingetroffen und bieten sich als Geschenk für Gäste oder als Mitbringsel an. Alle Souvenirs, Veranstaltungstickets und vieles mehr sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 erhältlich. Pressekontakt: Tourismusregion Wels Mag. (FH) Gerda Niederhofer Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.: 07242/67722-15 Email: info@wels.at www.wels.at/tourismusregion
mehr dazu

Voi guad, voi regional und voi lustig: Neues Genuss-Veranstaltungsformat für Wels

Wels pulsiert, Wels sprudelt über vor Ideen und Wels genießt, ganz besonders am Freitag, 20. September und Samstag, 21. September, wenn das neue Genuss-Veranstaltungsformat „Voi guad“ über die Bühne geht. „Voi guad“ holt regionale Direktvermarkter und Gastronomen, nicht nur aus Wels, sondern auch aus den neuen Tourismus-Partner-Gemeinden Sattledt und Kremsmünster vor den Vorhang. Die Besucher können nach Herzenslust gustieren, verkosten und die Spezialitäten der Freiluft-Kochplatzln in vollen Zügen genießen.
mehr dazu

Spektakulärer Innenstadt-Prolog als Auftakt der Österreich-Rundfahrt in Wels

Am 06. Juli stehen Wels und die Rennradregion Wels wieder ganz im Zeichen des Radsports. Nicht wie in den letzten zwei Jahren als Zielort der Schlussetappe, sondern mit einem spektakulären Einzelzeitfahren in der Welser Innenstadt als Auftaktrennen der 71. Österreich Rundfahrt.   Nachdem Wels in den letzten zwei Jahren als Zielort der Österreich Rundfahrt den krönenden Abschluss der Tour dargestellt hat, haben sich Tourdirektor Franz Steinberger, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Tourismusregion Wels Geschäftsführer Peter Jungreithmair für 2019 ein neues Highlight einfallen lassen. Die Österreich Rundfahrt startet 2019 mit einem Innenstadt-Prolog, einem Einzelzeitfahren über 2,5 km durch die Welser Innenstadt.   Der Prolog wird als Einzelzeitfahren gewertet, die Startrampe für den Prolog wird am Welser Minoritenplatz positioniert. Die gesamt 2,5 km lange Strecke führt über den Stadtplatz durch den Ledererturm vorbei am Welios® Science Center direkt an die Traun. Die schöne Aussicht entlang des Ufers der Traun werden die nationalen und internationalen Profis kaum genießen können, denn dieser Teilbereich der Strecke lädt zum Sprinten ein. Von der Traunuferstraße geht es in die  Grießstraße über die Kolpingstraße und Adlerstraße wieder zurück auf den Welser Stadtplatz. Die Ziellinie wird kurz vor der Stadtpfarrkirche überquert. An den Start gehen 20 Teams mit je sieben Fahrern. Der Startschuss für den ersten der 140 Fahrer fällt um 12.00 Uhr, gestartet wird im Minutentakt. Aufgrund der kurzen Distanzen haben die Zuschauer die Möglichkeit, im Zeitraum zwischen 12.00 und ca. 15.00 Uhr sowohl beim Start als auch an der Strecke und bei der Zieleinfahrt live dabei zu sein und die Fahrer anzufeuern.   Besonders motiviert werden die beiden oberösterreichischen Teams, Hrinkow advarics cycleang und Felbermayr Simplon Wels, sein. Auch WorldTour-Profi Riccardo Zoidl, Lokalmatador und ehemaliger Fahrer des Team Felbermayr Simplon Wels wird mit dem polnischen CCC Team in Wels an den Start gehen.   Die Welser Innenstadt wird am 06. Juli wieder ganz im Zeichen des Radsports stehen und den ganzen Tag wird auf dem Stadtplatz und in der Fußgängerzone gefeiert. Der Startschuss für die erste Etappe der Österreich Rundfahrt wird am 07. Juli in Grieskirchen fallen.   Dr. Andreas Rabl, Bürgermeister der Stadt Wels: „Am 6. Juli heißt es in Wels wieder: Alles Rad! Es ist eine große Ehre für die Stadt, in diesem Jahr den Innenstadt-Prolog, ein Highlight der Österreich-Rundfahrt, ausrichten zu dürfen. Das Veranstalterteam leistet hervorragende Arbeit. Wels hat sich mittlerweile zu einem regelrechtem Rennrad-Hotspot entwickelt, worauf wir besonders stolz sind.“   Peter Jungreithmair, Geschäftsführer Tourismusregion Wels: „Unser Ziel war es, gemeinsam mit der Österreich Rundfahrt ein spektakuläres Innenstadtformat zu schaffen, und das ist uns mit dem 2,5 km Einzelzeitfahren über den Stadtplatz und entlang der Traun sicher gelungen. Dass die Österreich Rundfahrt bereits zum dritten Mal in Folge Station in der Rennradregion Wels macht, passt perfekt in unsere Strategie.“   KR Helmut Platzer, Aufsichtsratsvorsitzender Tourismusregion Wels: „Wir freuen als Rennradregion Wels wieder Teil der Österreich-Rundfahrt zu sein. Der Prolog mit gesamt über 1.000 zusätzlichen  Nächtigungen an diesem Wochenende belebt Hotellerie, Gastronomie und auch den Handel in der Innenstadt.“   Infothek : Unter dem Motto „Stadt – Land – Fluss: Servus in der Rennradregion Wels!“ werden die von den Profis ausgearbeiteten Rennradtouren, die von Wels aus durch ganz Oberösterreich führen, in den Mittelpunkt gestellt. Von der „Frischfischtour an den Almsee“ mit alpiner Gastlichkeit am Hochberghaus über Genusstouren durch das Alpenvorland mit seinen Hügeln, Wäldern und Wiesen und Touren bis zur tschechischen Grenze werden die Highlights des Bundeslandes präsentiert. Die Touren stehen als Download für GPS-Geräte zur Verfügung und ein Faltplan mit einzelnen Tourenblättern ergänzt das Angebot. Neben dem abwechslungsreichen Tourenangebot hebt sich die Rennradregion Wels durch das umfangreiche Angebot der Stadt ab. Mit den 4* und 3*-Betrieben Boutique Hotel Hauser, Hotel & Gasthof Maxlhaid, Hotel Ploberger, Hotel Alexandra und Bayrischer Hof setzen gleich vier Hoteliers aus Wels auf das Thema Rennrad. Die Welser Businesshotellerie richtet sich auf die Bedürfnisse von Rennradfahrern ein und installiert zum Beispiel abschließbare videoüberwachte Abstellräume für Rennräder mit Werkstatt-Ecke und Waschplätzen in den Häusern. Sind spezialisierte Rennradhotels oft in ländlichen Gebieten, kann die Stadt hier mit gastronomischem Angebot, Shoppingmöglichkeiten, kulturellen Angeboten und Veranstaltungen punkten.   Infos unter: www.wels.at/rennrad   Fotonachweis: ©Rennradregion Wels: Foto v.l.n.r.:  Tourdirektor Franz Steinberger, ÖRV-Präsident Harald Mayer, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Landesrat Markus Achleitner, Radprofi Sebastian Schönberger, Peter Jungreithmair (Geschäftsführer Tourismusregion Wels)   Pressekontakt: Tourismusregion Wels Mag. (FH) Gerda Niederhofer Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.:  07242/67722-15Email: info@wels.at www.wels.at
mehr dazu

Traun und Mühlbach – einst und jetzt

Am 24. Mai um 17 Uhr bietet sich für alle Interessierten die Möglichkeit, mehr über die Bedeutung der Traun und des Mühlbachs und die dazugehörigen Brücken zu erfahren. Gemeinsam mit einem staatlich geprüften Fremdenführer entdecken die Teilnehmer die Geschichte von “einst und jetzt“. Tickets für diesen Rundgang sind in der in der Wels Info erhältlich. Traun und Mühlbach bildeten über Jahrhunderte wichtige Lebensadern der Stadt Wels. Wie wurden sie jedoch einst genutzt – so wie heute? Früher als Waschplatz und Handelsweg genutzt und heute dient die Umgebung an der Traun als Naherholungsgebiet. Unser Austria Guide Inge Hörmandinger geht gemeinsam mit ihren Gästen entlang des Flusses und Bachs um mehr über die Historie und die einstigen Wasserwege zu erfahren. Doch auch die negativen Seiten und Gefahren der beiden Flüsse werden bei der Führung gezeigt. „Natürlich birgt ein Leben am Fluss auch Gefahren. Große Hochwasser blieben in den letzten Jahren zum Glück aus, aber unzählige Male waren die Bewohner an der Traun und dem Mühlbach betroffen!“, weiß einer der Austria Guides Edith Männer von den Wels Guides zu berichten. Am 07. Juni führen die Austria Guides zurück ins späte Mittelalter zu den Lebzeiten von Kaiser Maximilian, am 14. Juni geht es mit einer Archäologin auf die Spuren welche die Römer in Wels hinterlassen haben. Tickets für diesen Rundgang sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 sowie telefonisch unter 07242-67722-22 um € 8,- pro Erwachsenem oder € 4 pro Kind erhältlich. Foto: © Stadtarchiv Wels & Tourismusregion Wels Pressekontakt: Stefanie Keil Tourismusregion Wels Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.: 07242/67722-34, Fax: DW 4 Email: stefanie.keil@wels.at
mehr dazu

Kaffeeothek Wels ab Ende Juni neu am Stadtplatz

Mit der Kaffeeothek entsteht Ende Juni ein ganz besonderer Kaffeefachhandel am Stadtplatz von Wels im Herzen Oberösterreichs -  Denn hier dreht sich alles um die Bohne. Ines und Stefan Grillmair widmen sich mit ihrem Start-Up der Kaffeequalität und wollen zu Bereichen wie Anbau, Sorten, Aufbereitung, Röstung und Zubereitung informieren und aufklären   Kaffeeothek – ab Ende Juni neu am Stadtplatz 42 Mit der Kaffeeothek entsteht Ende Juni ein ganz besonderer Kaffeefachhandel am Stadtplatz von Wels im Herzen Oberösterreichs. Am Stadtplatz 42 dreht sich alles um die Bohne. Ines und Stefan Grillmair widmen sich mit ihrem Start-Up der Kaffeequalität und wollen zu Bereichen wie Anbau, Sorten, Aufbereitung, Röstung und Zubereitung informieren und aufklären.   „ Wir wollen die österreichische Kaffeehauskultur näher an eine Kaffeekultur bringen.“, erklärt Ines Grillmair. Die Kaffeeothek führt ein breites Sortiment an Kaffeeröstern aus Österreich und Europa. „Jeder dieser Röster hat eine genaue Vorstellung wie seine Kaffees schmecken sollen, seine eigene Stilistik. Diese wollen wir den Kunden zeigen“, ergänzt Stefan Grillmair. So kann man sich in der Kaffeeothek, je nach Art der Kaffeezubereitung zu Hause und nach persönlichem Kaffeegeschmack, die perfekten Bohnen empfehlen lassen. Ines und Stefan Grillmair bereiten an der Espresso- und Filterkaffeebar aber auch Kaffees wie klassische Espressi, Latte-Art Cappuccino oder kaltgebrühten Kaffee, sogenannten Cold-Brew Coffee, zu, welche direkt zum Genießen sind.   Passend dazu gibt es internationale Kleinigkeiten, wie französische Croissants und Savoury Muffins. „ In der Kaffeeothek gibt es einen Coffeeshop, wie wir ihn von unserer Zeit im Ausland kennen “, so Ines Grillmair. Die beiden Kaffeeenthusiasten haben sich in der Tourismusschule in Bad Ischl kennengerlernt und 2011 maturiert. Gemeinsam haben sie in Ländern wie Neuseeland, auf den Cayman Islands in der Karibik und in Vietnam gelebt und gearbeitet. In der österreichischen Hotellerie haben sie im Gasthof Hotel Post in Lech am Arlberg und im 5-Stern-Superior Hotel Interalpen Tyrol bei Seefeld Erfahrungen gesammelt. Ines ist Barista, Fachfrau für Kaffeezubereitung, Diplom-Barkeeper und Konditormeister. Neben ihren Fähigkeiten und Kenntnissen der Kaffeezubereitung an der Espressomaschine wird sie mitunter anderen glutenfreien Kuchen im Glas auch ihr Konditorgeschick in der Kaffeeothek zeigen.   Ines` Ehemann Stefan ist ausgebildeter Röster, Diplom-Sommelier und Weinakademiker. „ Meine Erfahrungen als Sommelier und mein Wissen zum Wein lassen mich sehr viele Parallelen zum Kaffee schließen. Dazu zählen Aromatik, Botanik und Kultivierung der Kaffeepflanze. Aufgrund der Produktionskette des Kaffees ist es schwieriger eine gute Tasse Kaffee als ein gutes Glas Wein zu produzieren.“   Die Beratung, Qualität und Sortimentsbreite, die man aus einer Vinothek kennt, möchten Ines und Stefan Grillmair zum Thema Kaffee anbieten. Aktuell findet man am Stadtplatz 42 noch eine Baustelle vor. Mühevoll wird das ca. 42 m² große Geschäftslokal renoviert und nach modernen Standards eingerichtet. „Dabei ist es uns aber wichtig, den Charme und die Geschichte dieses alten Stadtplatzhauses nicht zu verbergen“, beschreibt Stefan Grillmair.   Gerade die Umbauarbeiten stellen für die beiden Jungunternehmer eine große Herausforderung dar. Aus diesem Grund haben sie auf der Finanzierungsplattform Startnext.com ein Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) gestartet. „ Wir bitten um eure Unterstützung bei der Umsetzung unseres Herzensprojekts. Im Gegenzug bekommt ihr tolle Dankeschöns, die ihr in der Kaffeeothek einlösen könnt “, erklärt Ines Grillmair das Crowdfunding System. „ Mit der Kaffeeothek wollen wir einen Ort für alle schaffen, die sich für die Herkunft und die Produktion des Kaffees in ihrer Tasse interessieren. Wir wünschen uns, dass sich Leute von unser Leidenschaft für Kaffee anstecken lassen. “ , ziehen Ines und Stefan Grillmair motiviert und voller Vorfreude ein Resümee.   Fotonachweis : Fotos von Kaffeeothek,                                 Wels Marketing & Touristik GmbH (Besuch zur SN mit Politik)   Foto v.l.n.r.: Stadtrat Peter Lehner, Stefan und Ines Grillmair, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl   Pressekontakt Heinz Jellmair, MSc Projektleiter Wirtschaftsservice Wels WELS MARKETING & TOURISTIK GMBH A-4600 Wels, Stadtplatz 44 T: +43-7242-67722-17, F: 67722-4, M: +43-676-887722-17 heinz.jellmair@wels.at
mehr dazu

Kastner Uhren – Juwelen und Simitci Cafe eröffnet

Im Rahmen der Welser Shopping Night vom 3. Mai gab es gleich zwei Neu bzw. Wiedereröffnungen in der Welser Innenstadt. Der traditionelle Gold- und Silberschmied Juwelier Kastner in der Pfarrgasse 11 öffnete nach Modernisierung in den letzten Wochen das in freundlicher und moderner Ambiente gestaltete Geschäft. Das neue „Simitci Cafe“ am Stadtplatz 67 bereichert mit einem breiten Angebot an Backwaren und Kaffeehauskonzept das Gastronomieangebot am Stadtplatz.   Kastner Uhren-Schmuck – seit 8. April nach Umbau in der Pfarrgasse 11 wieder geöffnet Schon seit mehr als 50 Jahren ist die Pfarrgasse 11 etablierter Standort des inhabergeführten Uhren- und Juweliergeschäfts. In den letzten Wochen erfolgten ein Totalumbau und eine Modernisierung des Standortes. Seit 8. April erstrahlt das top designte Geschäft in neuem Glanz.   Auf einer kompakten Verkaufsfläche von ca. 35 m² bietet das 4-köpfige Team von Frau Kastner ein umfassendes Sortiment an Damen- und Herrenuhren, Schmuck und Eigenkreationen. Damen- und Herrenuhren: Mechanische Klassiker in höchster Qualität, die Jahrzehnte überdauern, bis zu modernen Interpretationen für Damen, Herren und Kinder. Schmuck: fairtrade Ehe- und Partnerringe aus ökologisch gewonnenem Gold. Eigenkreationen: Christine Kastner fertigt als Goldschmiedemeisterin ihre eigene Schmuckkollektion und verwendet dafür fair gehandeltes Gold, Silber und Edelsteine.   Öffnungszeiten: MO-FR: 8:30-12:00 und 14:00 bis 18:00h SA: 8.30-12.00 h Kontakt: www.schmuck-kastner.at   Simtci Cafe – seit 15. April neu am Stadtplatz 67 Die aus Nürnberg stammende Franchisekette SIMITCI CAFE eröffnete am 15. April ihren ersten Standort in Wels am Stadtplatz Nr. 67 (vormals Berndorfer). Auf rund 100 m² bietet das  5-köpfige Team von Betreiber Furkan Alver in urbanem Ambiente täglich frisch gebackene türkische Backwaren und ein reichliches Speisekartenangebot mit zahlreichen Frühstücksvarianten, Mittagsmenüs, Gebäck und zahlreiche Kaffeevariationen an.   Öffnungszeiten: DI – FR: 7:00-19:00h SA: 7:00-16:00h SO: 7:00-18:00h Kontakt: www.simitcicafe-wels.com   Fotonachweis : Wels Marketing & Touristik GmbH (Fotos der Eröffnungsbesuche zur SN mit Politik)   Pressekontakt Heinz Jellmair, MSc Projektleiter Wirtschaftsservice Wels WELS MARKETING & TOURISTIK GMBH A-4600 Wels, Stadtplatz 44 T: +43-7242-67722-17, F: 67722-4, M: +43-676-887722-17 heinz.jellmair@wels.at
mehr dazu

Welser ShoppingNight lockte tausende Besucher in die Innenstadt

Gestern am 3. Mai hieß es wieder shoppen, flanieren und genießen von 17 bis 22 Uhr. Bei trockenem Shoppingwetter freuten sich über 100 Welser Innenstadtgeschäfte und Gastronomen über starke Frequenz- und Umsatzzahlen. In der gesamten wurde ein buntes Rahmenprogramm von Live-Musik, Auto Ausstellungen über Kinderprogramm und zwei Fashionshows angeboten.   Shoppen und Flanieren bis 22 Uhr Auch dieses Jahr hießen wieder über 100 Welser Geschäfte und Gastronomen tausende Fashionbegeisterte willkommen. Über 30.000 Frequenzpunkte konnten in der Fußgängerzone gemessen werden. Bei angenehmen Shoppingwetter konnten die neuesten Frühlings-und Sommertrends probiert und natürlich auch gleich gekauft werden. Auch die besonderen Specials und Prozentaktionen in den Shops ließen sich die Gäste bis zum Schluss um 22 Uhr nicht entgehen. Am Stadtplatz luden zahlreiche Schanigärten zum Verweilen ein und auch die kleinen Gäste kamen mit dem Kasperltheater und der Hüpfburg voll auf ihre Kosten. Auch Live-Bands gaben ihre Songs zum Besten, die Band „Restgluat“ sorgte für Stimmung am Stadtplatz, während in der Pfarrgasse Guiseppe Palermo mit seinen italienischen Songs für reichlich Urlaubsstimmung sorgte.   The Greatest Show – Fashionshows in den Minoriten Unter dem Motto „The Greatest Show“ fanden um 18:00 und 20:00 Uhr die exklusiven Fashionshows in den Minoriten statt. In den bis auf den letzten Platz gefüllten Saal präsentierten unter tosendem Applaus Top-Models am 25 Meter langen Welser Catwalk die neueste Frühlingsmode von 12 angesagten Welser Unternehmen - Thalbauer Trachten, Modehaus Mühlberger, Selendi, En Vogue, Ledermoden Illenberger, Fashion Café, Fussl Modestraße, Glüxmoment, Benetton, Capri Mode, Optik Schwabegger und Schaper Wäsche. Auch Live Musik, sowie Tanz- und Showeinlagen waren Teil der Shows, bei denen die neuesten Modehighlights und Accessoires am Laufsteg präsentiert wurden. Passend zum Ambiente präsentierte auch Pappas Gunskirchen ihre exklusiven Mercedes-Sommermodelle und schon beim Zugang zu den Fashionshows erwartete die Gäste ein weiterer Programmpunkt, nämlich das Truck Event Austria warm up, bei dem es 15 feine Showtrucks zu bewundern gab.   Fotonachweis : Wels Marketing & Touristik GmbH Weitere Fotos finden Sie auf cityfoto.at   Pressekontakt: Claudia Barth, MA Wels Marketing & Touristik GmbH Stadtplatz 44, 4600 Wels, Tel.: 07242/67722-31, Fax: DW 4 claudia.barth@wels.at   www.wels.at/shoppingnight
mehr dazu

Römerwegführung durch Ovilava - Auf den Spuren des alten Wels

Am Freitag, den 17. Mai um 16:00 Uhr können sich Interessierte der Römischen Geschichte gemeinsam mit Frau Ursula Laudacher auf die Spuren des alten Wels begeben. Die römische Mauer und der Meilenstein sind nur ein Teil der Historie, die in der Römerzeit hinterlassen wurden. Der Meilenstein beim Ledererturm gilt als Treffpunkt. Anmeldung sind in der Wels Info erforderlich. Dieser besondere Themenrundgang bietet die Gelegenheit, die prägende römische Geschichte der Stadt Wels auf eine unterhaltsame und spannende Art zu erleben. Der “Besuch in Ovilava“ gewährt die Möglichkeit, die Stadt aus der Sicht eines Römers, bzw. Römerin zu sehen und über das Leben zur damaligen Zeit etwas mehr zu erfahren. In römischer Kleidung gewandet begleitet Frau Laudacher ins 3. Jahrhundert nach Christus und besucht einen Tuchhändler, ein römisches Haus und die Befestigungsanlage. Neben den Göttern und Gräbern der damaligen Zeit stehen noch viele andere spannende Geschichte auf dem Programm. Als Wegzehrung dient ein guter römischer Wein mit traditionellem Gebäck. Die Austria Guides begeben sich am 24. Mai um 17:00 Uhr, mit allen Interessierten auf die alten Handelswege des Mühlbachs und der Traun. Der 07. Juni steht ganz im Zeichen des letzten Ritters. Ab 17:00 Uhr berichten die Austria Guides viel Wissenswertes im Zuge einer Führung über Kaiser Maximilan. Tickets für den Rundgang sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 erhältlich und können telefonisch unter 07247/67722-22 um €8,- pro Erwachsenen und 4 € pro Kind reserviert werden. Der Rundgang kann jederzeit auch für Gruppen gebucht werden! Foto: © Wels Marketing & Touristik GmbH Pressekontakt: Stefanie Keil Tourismusregion Wels Stadtplatz 44, 4600 Wels Tel.: 07242/67722-34, Fax: DW 4 Email: stefanie.keil@wels.at
mehr dazu

Eröffnung von Textil-Müller am neuen Standort Ecke Bahnhofstraße Eisenhowerstraße

Die Franz Müller Textil GmbH ist mit ihrem Verkaufsstandort von der Anzengruberstraße 4 auf den neuen Standort in der Welser Innenstadt an der Ecke Bahnhofstraße 21/Eisenhowerstraße 1 (ex. Thallhammer bzw. Videothek) übersiedelt.  Am 2. Mai 2019 wurde die große Neueröffnung gefeiert. TEXTIL-MÜLLER bietet auf über 670 m² Verkaufsfläche eine einzigartige Sortimentsvielfalt an Stoffen, Zubehör, Dekoartikeln, Heimtextilien, Kinderartikeln, uvm. an.   Textil-Müller – seit 2. Mai neu an der Ecke Bahnhofstraße 21/Eisenhowerstraße 1 Ein wichtiger Impuls für die Bahnhofstraße Nord ist die Eröffnung von TEXTIL-MÜLLER mit seiner in Wels einzigartigen Sortimentsvielfalt an Stoffen, Bändern, Borten, Knöpfen, Zubehör, Dekoartikeln, Heimtextilien, Kinderartikeln, Bastelbedarf uvm. am neuen Standort an der Ecke Bahnhofstraße 21/Eisenhowerstraße 1 (ex Videothek im sog. „Thallhammer“-Gebäude). Der neue werbewirksame Standort wurde in den letzten Wochen völlig neu gestaltet. Bald wird man hier auch mit der neuen „Wels Card“ einkaufen können.   Auf über 670 m² Verkaufsfläche erfolgte am 2. Mai die große Neueröffnung an dieser exponierten und bekannten Welser Innenstadt-Ecklage. Der bisherige Standort in der Anzengruberstraße 4 in Wels dient künftig als Lagerfläche für die große Sortimentsvielfalt.   Insgesamt sind in Wels sechs Mitarbeiter beschäftigt. Das aus Kritzendorf stammende Familienunternehmen Franz Müller Textil GmbH betreibt in Österreich 6 Filialen in Wien, Innsbruck, Wieselburg, Bruck a.d. Leitha und Wels. Den Standort Wels gibt es seit mittlerweile 26 Jahren.   Öffnungszeiten: Mo-Fr.: 9:00-18:00h Sa.: 9:00 – 14:00h   Fotonachweis :  Rene Hauser Foto v.l.n.r.: Peter Jungreithmair (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Adnan Beslagic (Prokurist der Fa. Franz Müller Textil GmbH), Bürgermister Dr. Andreas Rabl, Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger   Pressekontakt Heinz Jellmair, MSc Projektleiter Wirtschaftsservice Wels WELS MARKETING & TOURISTIK GMBH A-4600 Wels, Stadtplatz 44 T: +43-7242-67722-17, F: 67722-4, M: +43-676-887722-17 heinz.jellmair@wels.at
mehr dazu

ShoppingNight & Fashionshows in Wels

Morgen am 3. Mai heißt es wieder shoppen, flanieren und genießen bis 22 Uhr, denn über 100 Welser Innenstadtgeschäfte und Gastronomen laden wieder zur beliebten Welser ShoppingNight ein. Die exklusiven Fashionshows finden um 18:00 und um 20:00 im Minoritenkloster statt. Die Ringstraße wird aufgrund der Regenwahrscheinlichkeit am Nachmittag nicht gesperrt – die restlichen Programmpunkte bleiben aber alle aufrecht, denn ab 17:00 – pünktlich zur ShoppingNight – wird bestes Shoppingwetter vorhergesagt.   Shoppen genießen bis 22 Uhr Ganz Wels freut sich wieder auf die exklusive abendliche Einkaufsmeile. Am 3. Mai bieten über 100 Geschäfte ihren Kunden wieder die Gelegenheit, ausgiebig bis 22:00 Uhr die neuesten Sommertrends und exklusive Angebote zu entdecken. Dem Lockruf folgen jedes Jahr tausende begeisterte Kunden, welche die ShoppingNight zu den umsatzstärksten Tagen im Handel machen.   The Greatest Show – frühlingshafte Fashionshows Die exklusiven Fashionshows finden um 18:00 und um 20:00 Uhr im Minoritenkloster statt. Top-Models präsentieren unter dem Motto „The Greatest Show“ am 25 Meter langen Welser Catwalk die neueste Frühlingsmode von den 12 angesagtesten Welser Unternehmen. Begleitet von Live Musik, Tanz- und Showeinlagen werden die neuesten Modehighlights und Accessoires am Laufsteg gezeigt: Thalbauer Trachten, Modehaus Mühlberger, Selendi, En Vogue, Ledermoden Illenberger, Fashion Café, Fussl Modestraße, Glüxmoment, Benetton, Capri Mode, Optik Schwabegger und Schaper Wäsche freuen sich auf zahlreichen Besuch. Passend zum Ambiente präsentiert auch Pappas Gunskirchen ihre exklusiven Mercedes-Sommermodelle.   Buntes Programm bis 23 Uhr Wie immer spielt sich die ShoppingNight natürlich nicht nur in den Geschäften, sondern vor allem auch davor und auf den Plätzen und Straßen der Welser Innenstadt ab. Der Stadtplatz lädt mit über 500 Gastgärtenplätzen und einem Kinderprogramm zum Verweilen ein. Eine Hüpfburg und das Kasperltheater (17:00 Uhr) sorgen für ein familiäres Ambiente. Die Band „Restgluat“ sorgt für die musikalische Stimmung am Stadtplatz. Die Pfarrgasse wird zur “Piazza“, in der Guiseppe Palermo mit seinen italienischen Songs für Urlaubsstimmung sorgt. Die zahlreichen Showtrucks nehmen am Minoritenplatz Aufstellung, um einen Vorgeschmack auf das große Truck Event im Juni zu geben.   Werde Welser Fashionista/er Unter allen Shoppingfreunden kann der Einkauf bei der ShoppingNight zurückgewonnen werden. Einfach das Outfit am 3. Mai in einem der zahlreichen Wels Card Partnergeschäften (www.wels.at/welscard) zwischen 17:00 und 22:00 Uhr kaufen, gekonnt und kreativ in Szene setzen, fotografieren und auf der Facebook Veranstaltungs-Seite der Shopping Night inkl. dem Geschäft und dem Einkaufsbetrag hochladen. Beim Hochladen müssen folgende Hashtags unbedingt verwendet werden: #fashionista (Frauen) oder #fashionister (Männer) und #diekroneundich. Unter allen eingesendeten Fotos werden die kreativsten ausgewählt und gewinnen ihren Einkauf in Form einer Wels Card zurück.   Fotonachweis : Wels Marketing & Touristik GmbH   Pressekontakt: Mag. Rainer Hülsmann , Wels Marketing & Touristik GmbH Stadtplatz 44, 4600 Wels, Tel.: 07242/67722-13, Fax: DW 4 www.wels.at/shoppingnight
mehr dazu

30 Meter langer Maibaum per Hand aufgestellt!

Pünktlich um 10:00 marschierte der Festzug aus den vielen Brauchtumsvereinen, der Musikapellen, der Feuerwehren und den politischen Vertretern aus Wels und Marchtrenk von der Fußgängerzone über den Ledererturm auf den Welser Stadtplatz ein. Danach war Muskelkraft bei den Feuerwehren angesagt. Denn der 30 Meter lange Baum wurde mit der Hand von den vielen Helfern aufgestellt. Die Auftritte und Tanzeinlagen – insbesondere der traditionelle „Bandltanz“ der Volkstanzgruppe Marchtrenk sowie der Tanz Kindergartens Herderstraße sorgten für Unterhaltung beim anschließenden Frühschoppen mitten am Stadtplatz.
mehr dazu

Wandern in und um Wels

Am 10. Mai führt der Wanderexperte Peter Übleis durch den Welser Frühling. Mit einer Blumenwanderung im Auwald, kann die wunderbare Flora am Welser Stadtrand entdeckt werden. Treffpunkt für die Wanderung ist um 15:30 Uhr am Parkplatz in der Kleingarten Anlage in der Noitzmühle. Anmeldung in der Wels Info unter 07242-67722-22 erforderlich. Bei der kleinen Wanderung durch den Auwald, erwartet die Naturbegeisterten ein außergewöhnliches Blumenmeer. Um diese Jahreszeit gibt es viel zu entdecken. Der Frühling bringt die ersten Knospen und verfärbt die Natur in ein Buntes Naturspektakel. Eine perfekte Gelegenheit um den hektischen Alltag zu entfliehen! Der geprüfte Wanderführer, Nationalpark Ranger und Experte für den Welser Raum Peter Übleis zeigt Wels und seine Umgebung wie Sie diese noch nie gesehen haben. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schönsten Flecken der Stadt zu suchen und interessante Touren zu gestalten. Unser Nationalpark Ranger ist begeisterter Naturfotograf und weiß allerhand über Flora und Fauna zu erzählen. Bei dieser Tour werden Naturliebhaber durch den Auwald geführt und erfahren mehr über die verschiedensten Blumen und Pflanzenarten die sich vor Ort befinden. Die Tour dauert ungefähr 2 Stunden. Das Tragen von bequemen Schuhwerk wird empfohlen. Am Tag davor, Donnerstag den 09. Mai, führen die Nachtwächter wieder durch die gespenstischen Gassen von Wels und begeistern mit Mythen und abenteuerlichen Geschichten. Der 17. Mai steht wieder voll im Zeichen der alten Römer, wenn Frau Ursula Laudacher, gewandet als Römerin durch die historische Stadt führt und über die prägende Zeit erzählt. Tickets für diese Rundgänge sind in der Wels Info am Stadtplatz 44 sowie telefonisch unter 07242-67722-22 um € 8,- pro Erwachsenem oder € 4 pro Kind (bis 15 Jahre) erhältlich. Foto: © Peter Übleis   Pressekontakt : Stefanie Keil Tourismusregion Wels Stadtplatz 44 4600 Wels Tel.: 07242/67722-34, Fax: DW 4 Email: stefanie.keil@wels.at
mehr dazu

Wels Marketing & Touristik GmbH

Stadtplatz 44, 4600 Wels

office@wels.at, 07242 67722

Tourismusregion Wels

Stadtplatz 44, 4600 Wels

office@wels.at, 07242 67722

Wirtschaftsservice Wels

Stadtplatz 44, 4600 Wels

office@wels.at, 07242 67722