BEZIRKSGERICHT

Digitaler Architekturführer

der Stadt Wels

ArchitektIn/PlanerIn

Architekt Hans ROTH

4600 Wels, Schubertstraße 16

Funktion

Gericht

Adresse

< Karte >

Maria-Theresia-Straße / Hamerlingstraße

Errichtungsjahr

Periode

1996

Gegenwart

Bauherr

Republik Österreich, BM für wirtschaftl. Angelegenheiten

 Neue Architektur 


Bezirksgericht Wels

Projektbeginn: Juni 1993

Fertigstellung: Dezember 1996

Gegenüber dem Landesgericht Wels wurde an der Kreuzung Maria-Theresia-Strasse / Hamerling- straße das Bezirksgericht neu errichtet und über einen unterirdischen Gang mit dem bestehenden Gericht verbunden. Erschlossen wird der Neubau von beiden Straßen her, akzentuiert wird der Haupteingang durch die besondere Eckausbildung des Gebäudes.

Das viergeschossige Gebäude wird nach außen hin durch seine grau-weiße, stark gegliederte Natursteinfassade dominiert. Im 3. Obergeschoss prägen Aluminiumlamellen und ein auskragendes Glasvordach den Charakter. Beherrschend wirkt eine freistehende, natursteinbekleidete Wand- scheibe mit kreisrunder Öffnung im Bereich des Haupteinganges.

Das zentrale, in mehrere Ebenen geschichtete Stiegenhaus lässt den Besucher gleich beim Betreten des Hauses die ganze Dimension des Inneren erleben.

Ein Glasdach über dem offenen Stiegenhaus sorgt für Licht und Helligkeit im gesamten Erschliessungsbereich.

Farblich sind die Gangzonen dezent mit dem Grau der Terrazzoböden und dem Weiß der Türen und Wände gestaltet. Die Verkleidungen der Gangwände mit Buchenholzplatten verleihen eine warme Note.


Quellennachweis:

Alle Fotografien und Texte © Architekt Hans ROTH